"Sax Brothers" spielen für Kirche zum 100. Geburtstag
Zum Schnipsen

Marshall Kean (Baritonsax), Dr. Reinhard Roth (Tenorsax), Alois Träger (Altsax) und Günter Geiß (Sopransax) knien sich beim Konzert in der 100 Jahre "Alten Schule" mächtig rein. Bild: Kunz
Zum 100-Jährigen noch ein Ständchen. Seit Monaten feiert die evangelische Kirchengemeinde St. Dionysius in Neunkirchen um Pfarrer Andreas J. Ruhs großes Jubiläum der Wiedereinweihung der evangelischen Kirche. Mit Festgottesdiensten, Sommerserenaden und Musik. Am Samstagabend traten die "Sax Brothers" im Alten Schulhaus auf. Mit den Spendengeldern aus dem Benefizkonzert soll das 100 Jahre alte Gebäude an der ein oder anderen Stelle renoviert werden.

Mit Lärmbelästigung hat das nichts zu tun: Der gefällige Jazz- und Swing-Sound des Quartetts hat durchaus das Zeug dazu, auch draußen mitgehört zu werden. Marshall Kean (Baritonsax), Dr. Reinhard Roth (Tenorsax), Alois Träger (Altsax) und Günter Geiß (Sopransax) spielten Arrangements unterschiedlichster Epochen und Stilarten.

Zu Gehör kam Material von George Gershwin bis Duke Ellington. Songs wie "Somebody loves me" oder "Love is here to stay" waren zum Zuhören gedacht. "Paulchen Panther" regte zum Mitschnipsen an. Die Combo verzauberte ihr Publikum mit "Slow Blues" sowie mit an die Stummfilmzeit erinnernde Ragtime-Musik.

Am Sonntag, 16. November, gehen die Jubiläumsfeierlichkeiten dem Ende zu. Dann gibt es um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Dionysius ein Konzert für Orgel und Oboe mit Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser und Edwin Sowisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.