"Schätzler": Letzte Arbeiten - Neukonzept Fitness-Wiesn
Saisonstart 15. Mai

Im Gleichtakt marsch: Drei Mitarbeiter der Firma Bauer aus Erbendorf silikonieren Frostschäden am Schwimmerbecken. Von links: Oliver Trettenbach, Tobias Müller und Christoph Schmid. Bild: Götz

Der Countdown läuft. In 17 Tagen eröffnet das Schätzlerbad, am Freitag, 15. Mai. Sollte das Wetter schön sein, wird der Betrieb schon am Feiertag Christi Himmelfahrt, 14. Mai, aufgenommen. "Wir wären dann ja vom Affen gebissen, wenn wir das nicht täten", sagt Rainer Sindersberger, Vorsitzender des Fördervereins "Unser Schätzler".

Geöffnet ist wochentags von 10 bis 20 Uhr, am Wochenende von 9 bis 20.30 Uhr. Aktuell wird an allen Ecken des Bades gewerkelt und gegärtnert. Mitarbeiter schrubben und streichen die Minigolfanlage, die bei schönem Wetter schon ab kommenden Wochenende (täglich ab 14 Uhr) bespielt werden kann. Die "Lieblingswiese" der Senioren bei den Birken an der Gaststätte hat einen neuen Rasen bekommen. Dort wurde auch der kleine Spielplatz um einige Geräte erweitert. Der Weiher-Strand ist gereinigt und bekommt laut Sindersberger eine neue Schicht feinen Kiesel verpasst.

Ansonsten liegt dem Fördervereins-Vorsitzenden vor allem die "Fitness-Wiesn" am Herzen, bei der im letzten Jahr an Spitzentagen bis zu 450 Gäste mitmachten. Die "Fitness-Wiese" unter Regie von Markus Lindner wird neu konzipiert, fängt zum Beispiel künftig später an (18 Uhr), um Berufstätigen entgegenzukommen. Der Zugang erfolgt separat über eine zweite Kasse am Waldweg gegen einen kleinen Unkostenbeitrag von 1,50 Euro. Es können Duschen bei der Kasse genutzt werden, damit sich die Sportler nicht mit den Schwimmern in die Quere kommen.

Ihren Beitrag leistet auch Schätzlerbad-Wirtin Ilona Rath-Lux: Sie wird im Anschluss an die "Fitness-Wiese" bei Chill-Out-Musik "Smoothis" und leichte Gerichte servieren. Fest im Terminplan ist das Sommerfest mit Wyman. Auch das "Sündikat" will die Schätzlerbad-Crew wieder für einen Sommerabend gewinnen.

Im Büro des Schwimmvereins in der Moltkestraße herrscht laut Sindersberger schon ordentlich Trubel: Mitglieder holen ihre Dauerkarten ab. Wer sich für eine Saisonticket interessiert: Telefon 0961/21239.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.