Scharfer Blick in die Zukunft

Der Selbstversuch am lebenden Objekt: Gerade die Workshops machen die Fototage Brenner so interessant für Fotografen. Bild: uz

Einfach draufdrücken und hinterher scharfstellen. Das war bisher nicht möglich. Das Highlight der diesjährigen "Weidener Fototage" war eine völlig neuartige Technik. Scharf gemacht werden die Bilder erst am Computer mit dem Lygro-System. "Die Kamera sieht zwar etwas futuristisch aus, unterscheidet sich aber nicht von anderen", sagte Leonhard Brenner.

Weiden. (uz) Die zweitägigen "Brenner Fototage" mit über 50 Anbietern in der Max-Reger-Halle ist die zweitgrößte Fotomesse Deutschlands nach der "Photokina" in Köln. Bereits Minuten vor der Öffnung am Samstagvormittag hatte sich eine Menschentraube vor dem Eingang versammelt. "Wir freuen uns, dass wir die Brenner-Fototage hier in Weiden haben. Und zwar schon zum neunten Mal", unterstrich Oberbürgermeister Kurt Seggewiß.

"Die Menschen freuen sich drauf", erklärte Seggewiß vor dem Hintergrund der Menschenmassen vor der Tür. Die Leute kannten zwar schon die Neuigkeiten von der "Photokina". "Aber hier können sie die Kameras unter professioneller Anleitung ausprobieren. Hier gibt es die Workshops." Natürlich schätzten die Leute auch den Austausch unter Gleichgesinnten - und zwar europaweit.

Internationale Bedeutung

"Mir ist aufgefallen, dass draußen Autos aus aller Herren Länder parken", sagte Bürgermeister Lothar Höher. "Das zeigt, dass es sich um eine Messe von internationaler Bedeutung handelt. Da muss die Stadt ganz stolz sein darauf, dass es hier einen Menschen gibt, der so etwas organisiert." Und vorbildlich organisiert wurde die Messe von Uwe Fröhlich.

Die über 5000 Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Die beiden Models Aline und Melanie waren die wohl am meisten fotografierten Damen am vergangenen Wochenende. Gleich mehrmals wurden Preisrätsel veranstaltet. Hauptgewinne waren wertvolle Lederfototaschen. An Fotoautomaten, wie sich auch bei Foto Brenner stehen, durften kostenlose Abdrucke angefertigt werden. Wie Brenner erklärte, zählten Teleskope mit Möglichkeiten des Fotoshootings in Richtung Sterne zu den weiteren Neuheiten. In den Workshops wurde Fotografen der letzte Schliff beigebracht. Anbieter reinigten kostenlos Kameras und Fotoapparate.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/fototage2014
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.