Scheil wirft Weltrekord

Speerwerfer Daniel Scheil hat mit 26,96 Metern einen neuen Weltrekord im Behindertensportbereich aufgestellt. Bild: kzd
(zer) Behindertensportler Daniel Scheil hat einen Weltrekord im Speerwurf erzielt. Der Athlet des BVS Weiden kam bei den 37. internationalen deutschen Leichtathletik-Meisterschaften mit Behinderungen auf 26,96 Meter. Die Starter des BVS Weiden holten insgesamt vier Medaillen.

Bei widrigen Witterungsverhältnissen startete Charly Brunner bei den Senioren in den drei Wurfdisziplinen (sitzend) Speer, Diskus und Kugel. Nur mit der Kugel war bei Wind und Regenschauern eine gute Leistung von 9,52 m möglich, die mit Silber belohnt wurde.

Der zweifache Europameister Daniel Scheil startete mit dem Speer mit 25,52 m in den Wettkampf. Beim vorletzten Wurf segelte der Speer auf die Weltrekordweite von 26,96 m, was Gold bedeutete. Scheil konnte die angepeilte 11-m-Marke beim Kugelstoßen nicht knacken. Mit 10,72 m ließ er das übrige Starterfeld deutlich hinter sich und wurde erneut Erster. Am letzten Wettkampftag erreichte Scheil mit dem Diskus 23,70 m, nur Abdullah Hayayei aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war besser.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.