Schläge für einen Passanten, Polizisten und vier Pkw - Junger Mann kratzt Streifenwagen an
29-Jährige wird im Rausch zur Furie

Weiden. (ps) Die Polizei spricht sogar von einem Amoklauf. Denn am Sonntag gegen 3.30 Uhr geriet eine junge Frau aus Mittelfranken völlig außer Rand und Band. Tatort war der Sparkassenplatz. Dort legte sich die 29-Jährige zunächst mit einem US-Amerikaner an. Sie versetzte dem 26-Jährigen überraschend ein paar Schläge ins Gesicht. Dabei war der junge Mann "einfach zur falschen Zeit am falschen Ort", merkt Polizeipressesprecher Karl Gaach bedauernd an. Und die junge Frau hatte zu viel Hochprozentiges im Blut, das sie offensichtlich auf Touren brachte.

Knapp über zwei Promille vermeldet der Polizeibericht. Damit drehte sie in dieser Nacht so richtig auf. Nach dem Amerikaner ging sie auf vier Personenwagen los, die in der Bushaltestelle am Sparkassenplatz geparkt waren. Blechschaden hinterließ sie aber nicht nur an einem 2er BMW, einem KIA Sportage, einem Ford Fiesta und einem VW Golf, sondern auch an einem Kontoauszugsdrucker in der Sparkasse.

Zu diesem Zeitpunkt rückte die Polizei am Sparkassenplatz an. Doch selbst die Beamten konnten die 29-Jährige nicht so leicht bändigen. Sie schlug mit Kopf und Armen um sich, als die Polizisten sie in Gewahrsam nehmen wollten, stieß mit dem Kopf gegen ein Schaufenster und einen Streifenwagen. Auch nachdem die Polizisten die junge Frau endlich gefesselt und in das Polizeifahrzeug verfrachtet hatten, war noch keine Ruhe. Die Fränkin beschimpfte die Beamten, versuchte eine Autotür mit den Beinen aufzudrücken. Selbst auf der Inspektion und in der Arrestzelle setzte die 29-Jährige ihre Raserei fort, beschimpfte die Beamten, trat wild um sich und holte zu weiteren Kopfstößen aus.

Der wüste Auftritt bekam ihrem Magen offenbar nicht gut. Sie musste sich übergeben und wurde anschließend ruhiger. Tags darauf durfte sie die Inspektion wieder verlassen. Der genaue Schaden ist noch unbekannt.

Bekannt ist dagegen der Schaden, den ein Weidener (29) während der Raserei der Fränkin am Sparkassenplatz am Streifenwagen hinterließ. Denn während die Polizisten versuchten, die Frau zu bändigen, zerkratzte der junge Mann den vorderen linken Kotflügel und die Fahrertür an dem 3er BMW. Schaden laut Polizei: rund 1000 Euro. Auch der Weidener hatte offenbar kräftig getankt. Der Atemalkoholtest ergab bei ihm rund 1,5 Promille.

Der Securitymitarbeiter eines nahe gelegenen Lokals hatte den Vorfall bemerkt und den 29-jährigen so lange festgehalten, bis die Beamten auch für ihn Zeit hatten. Die beiden 29-Jährigen müssen nun - unabhängig voneinander - mit Anzeigen rechnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.