Schluss mit Schule

Abschied mal vier an der Hammerwegschule. In den Ruhestand treten Rektor Harald Stöckl (Zweiter von links mit Frau Irene), seine Stellvertreterin Maria Schwertsik (Zweite von rechts) und Sekretärin Brigitte Birke (rechts). Nach sechs Jahren scheidet auch Elternbeiratsvorsitzende Michaela Gürtler aus. Verabschiedet haben das Quartett unter anderem Schulrat Johann Hilburger (Dritter von links) und Stadtrat Hans Blum. Bild: Hartl

Der Kapitän der Hammerwegschule geht von Bord und mit Rektor Harald Stöckl streicht das Gros der Führungsmannschaft die Segel. In dieses bildliche Fahrwasser sticht jedenfalls der Schulrat bei der Verabschiedungsfeier - und staunt nicht schlecht, als Stöckl mit einer Feuersbrunst in der Schule kontert.

"Kinder, merkt's euch eins fürs Leben", sagt Rektor Harald Stöckl und hält seine rechte Hand verschwörerisch hoch. Nur sein Zeige- und der kleine Finger schießen nach oben. Die Erst- bis Viertklässler verstehen das Mund-zu-Ohren-auf-Zeichen sofort und lauschen dem Chef der Hammerwegschule: "Nirgends wird so viel gelogen wie auf Beerdigungen, großen Familienfeiern und Verabschiedungen." Trotzdem habe er sich über die wohltuenden Worte der Vorredner wie Stadtvertreter Hans Blum, Stadtdekan Johannes Lukas und stellvertretender Schulleiterin Maria Schwertsik bei seiner eigenen Abschiedsfeier gefreut, sagt Stöckl. Zum 1. August tritt der 64-Jährige in den Ruhestand.

Stöckls Stellvertreterin Schwertsik, die vor allem das typische "Guten Morgen, einen wunderschönen, wünsche ich" vom Chef vermissen wird, und Schulsekretärin Brigitte Birke tun es dem Chef gleich. Obendrein scheidet Michaela Gürtler nach sechs Jahren als Elternbeiratsvorsitzende aus dem Gremium aus.

Doch zurück zu Stöckl: Schulrat Johann Hilburger lobt den Kapitän, für sein sechsjähriges Wirken auf der Kommandobrücke der Hammerwegschule. Dabei verrät Hilburger, dass der gebürtige Neustädter und einstige Kepler-Abiturient eigentlich Gymnasiallehrer werden wollte. Nach zwei Jahren Studium in Erlangen schwenkte er aber auf Grundschullehramt an der Regensburger Universität um. Seine Karriere führte den 64-Jährigen an die Volksschulen in Kulmain, Kohlberg und Altenstadt. 1996 wurde er stellvertretender Schulleiter in Mantel. Sechs Jahre später übernahm er mit 52 Jahren die Leitung an der Grundschule in Schirmitz, ab 2007 die an der Schule in Luhe-Wildenau. 2009 wechselte Stöckl an die Hammerwegschule. Nach 43 Dienstjahren ist hier nun für den dreifachen Vater und Großvater zum 31. Juli Schluss mit Schule.

Mit Feuereifer in Ruhestand

"Und das sehe ich mit zwei lachenden Augen", sagt Stöckl. Für seine Schüler, die für ihren Chef munter getanzt, geschickt gedichtet, "Freude schöner Götterfunken" geflötet und und das Theaterstück "Die Festtagstorte" gespielt haben, verdeutlicht er das wie folgt: "Wenn es am 31. Juli kurz vor Mitternacht in der Schule brennt, bin ich noch zuständig. Ist es nach Mitternacht, ist mir das eigentlich schon egal."

Zuvor aber dankt Stöckl vor allem den Kindern für ihre Auftritte und der Schulgemeinschaft für die gute Zusammenarbeit. Seiner scheidenden Stellvertreterin Maria Schwertsik, die seit 1976 im Schuldienst steht und seit fünf Jahren seine rechte Hand ist, bescheinigt er, eine "prima Lehrerin sowie eine ausgezeichnete Stellvertreterin" gewesen zu sein. Sekretärin Brigitte Birke - zuvor wirkte sie an der Hans-Schelter-Schule - habe ihm unheimlich viel Arbeit abgenommen. Für ihr Organisationstalent dankte er dem "hervorragenden Bindeglied zwischen Elternschaft und Schule", Michaela Gürtler. Die Elternbeiratsvorsitzende geht nach sechs Jahren: "Sie haben genug getan, nun muss mal ein anderer ran." Zuletzt bittet Stöckl um Verzeihung, falls er jemals jemanden ungerecht behandelt haben sollte.

Schließlich muss der Rektor zusehen, wie schnell man zur Nebensache bei seiner eigenen Verabschiedung gerät: Denn am Ende jubeln die Schüler einem anderen zu. Er ist die Abschiedsüberraschung für Stöckl, für die Elternbeirat und Kollegium gesorgt haben: Der Zauberer vom Hexenberg tritt auf - und die große Pause für Stöckl, Schwertsik, Birke und Gürtler beginnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.