Schnelles Netz für den Süden

Großes Lob gab es für Markus Bäumler, der als Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Rothenstadt wiedergewählt wurde. Die neu gewählte Vorstandschaft hat auch für 2015 wieder viel vor. Bild: Kunz

Die schnelle Internetverbindung für den Stadtteil und Grünflächenpatenschaften sind Erfolge, die sich die CSU Rothenstadt auf die Fahnen heftet. "Hier funktioniert es", bescheinigte Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer dem Ortsvorsitzenden Markus Bäumler.

Weiden. (uz) Bäumler habe in den vergangenen zehn Monaten an der Spitze des CSU-Ortsverbands Rothenstadt einiges bewerkstelligt. Neben der schnellen Internetverbindung und den Grünflächenpatenschaften habe man sich für die Kinderferienbetreuung der evangelischen Pfarrgemeinde stark gemacht, berichtete Bäumler bei der Jahreshauptversammlung in der Hösl-Bräu-Schenke. In diesem Jahr wolle man die Verkehrsprobleme an der Einmündung der Maierhofstraße in die Untere Hauptstraße lösen.

Filmabend in Planung

Außerdem solle die Rothenstadt-Homepage um ein virtuelles Vereinskartell ergänzt werden. Geplant sei auch ein weiterer Filmabend mit einem neuen Film. Derzeit gehe es noch darum, die Rechte einzufordern. Der Film behandle Rothenstadt "20 Jahre später". Bäumler erinnerte auch daran, dass Rothenstadt einen eigenen JU-Ortsverein habe. Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer bezeichnete den Ortsverein Rothenstadt, als "tiefverwurzelt im Kreisverband." Bäumler bescheinigte er: "Du hast den Ortsverein geführt mit Leidenschaft und allen Facetten."

Sein Resümee zum Abschluss der Jahreshauptversammlungen in den Ortsvereinen: "Wir haben viele neue Leute für die Vorstandschaften gewinnen können. Wir wollen nicht stehen bleiben." Die Christsozialen in Weiden könnten sich sehen lassen. "Das Fundament passt." Er versuche nun, all das, was geschaffen worden sei, zielsicher in die Zukunft zu tragen, fuhr Gollwitzer fort. "Wir nutzen dabei auch die neuen Medien und das Internet." Auch wenn man gegen das Schülercafé "Scout" gestimmt habe: "Die CSU ist nicht gegen die Jugend." Das Votum sei einzig und allein den klammen Kassen der Stadt geschuldet.

"Wir müssen versuchen, vernünftige Lösungen zu finden", sagte auch Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch. Er sehe eine gute Lösung darin, solche Aufgaben durch den Stadtjugendring bearbeiten zu lassen. Ein weiteres Thema war die Gestaltung des neuen Gewerbegebiets Weiden West IV. Gleichzeitig wies er auf den Mitgliederwettbewerb hin, der von Maria Sponsel und Stadtrat Hans Forster federführend organisiert werde.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Markus Bäumler, Stellvertreter wurden Sabine Zenger, Norbert Hägler und Hans Scharbauer, Schatzmeister Markus Hägler, Schriftführerin Martha Urban. Beisitzer: Peter Forster, Georg Hägler, Uli Forster, Eduard Wurzer und Manfred Lehner. Kassenprüfer: Matthias Bäumler und Hans Hiermaier. Delegierte zur Kreisversammlung: Markus Bäumler, Otmar Neubauer, Norbert Hägler, Hans Scharbauer, Markus Hägler und Martha Urban.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.