Schöner Erfolg für FFW-Jugend Steiningloh-Urspring
Sehr guter Eindruck

Der Nachwuchs der Feuerwehr Steiningloh-Urspring belegte beim Bezirkswettbewerb der Jugendfeuerwehren unter 24 Teams einen hervorragenden 6. Platz. Den Erfolg feierten Kommandant Ludwig Fischer, Quirin Stauber, Wolfgang Fischer, Julia Giehrl, Lisa Pfab, Jugendwart Tobias Kummer und Jakob Stauber (alle hintere Reihe, von links), Peter Pfab, Antonia Stauber, Benedikt Lederer, Sophia Sebast und Lilli Pfab (mittlere Reihe, von links) sowie Marie Giehrl und Andreas Fischer (vorn, von links). Bild: u
Die Feuerwehr Steiningloh-Urspring hat einmal mehr Grund, stolz auf ihre Jugendgruppe zu sein. Beim Bezirksentscheid des Bundeswettbewerbs der Jugendfeuerwehren im Schwandorfer Sepp-Simon-Stadion erwies sie sich als würdiger Vertreter der Stadt Hirschau. Das zehnköpfige Team belegte einen ausgezeichneten 6. Platz. Man verfehlte denkbar knapp um ganze 2,6 Punkte die Qualifikation zum Landesentscheid.

24 Jugendfeuerwehren aus der ganzen Oberpfalz waren zu der Konkurrenz angetreten. Vor dem eigentlichen Wettbewerb gab es für alle Teams ein dreistündiges Pflichttraining. Der Nachwuchs der Feuerwehr Steiningloh-Urspring hatte sich als Drittplatzierter des Kreisentscheids für den Wettbewerb qualifiziert. Seither hatte Jugendwart Tobias Kummer seine Schützlinge optimal vorbereitet. Unter den kritischen Augen von 30 Wertungsrichtern mussten sie durch einen sechs Meter langen Tunnel kriechen, über Sprossenwände klettern, 400 Meter auf der Laufbahn sprinten, Knoten binden und am Ende die Spritze an den Schlauch kuppeln. Damit war der Löschaufbau abgeschlossen und es hieß: "Wasser Marsch!" Das Urteil der Juroren für die Steiningloh-Urspringer lautete: "4.15 Minuten, null Fehler, eine Toplaufzeit von 1,53 Minuten und sehr gut im Gesamteindruck."

Jugendwart Tobias Kummer und Kommandant Ludwig Fischer waren mit den Leistungen ihrer Jugendlichen hoch zufrieden. Der Übungsfleiß und die gute Zusammenarbeit des gesamten Teams hätten den großartigen Erfolg möglich gemacht. Dieser wurde kräftig gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.