Schüler aus USA inhalieren bayerisches Lebensgefühl
Kirwa und Zoigl begeistern die Gäste

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (rechts) empfing die Schüler aus Saxonburg (USA), die sich in das Goldene Buch der Stadt eintrugen. Den Anfang machte Betreuer Stephan Ferstl. Mit dabei waren die FOS/BOS-Schulleitung, die deutschen Klassenkameraden und die Vertreter von Förder- und Städtepartnerschaftsverein. Bild: Dobmeier
Weiden. (rdo) Die Kirchweih in Weihern und das Oberpfälzer Zoiglbier begeisterten die acht Austauschschüler der Knoch High School aus Saxonburg (Pennsylvania). Die Schüler pflegen den freundschaftlichen Kontakt mit der Gustav-von-Schlör-Fachoberschule und waren beeindruckt vom Charme der bayerischen Lebensart und vom Monte Kaolino.

Zusammen mit ihren deutschen Mitschülern empfing Oberbürgermeister Kurt Seggewiß die Gäste aus den Vereinigten Staaten mit ihrem Betreuer Stephan Ferstl im Neuen Rathaus. Der Rathauschef berichtete von den Weidener Partnerschaften unter anderem mit der Garrison Grafenwöhr. Wegen des nahe gelegenen Truppenübungsplatzes Grafenwöhr, leben auch viele Amerikaner in Weiden. Schulleiter Emil Gruber freute sich, dass der Austausch nun schon zum dritten Mal stattfand. Seine Stellvertreterin Gabriele Dill leistete als Dolmetscherin bei heiklen Vokabeln wertvolle Dienste.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.