Schüler sagen dem Jugendtreff "Scout" Lebewohl - und hoffen, dass es nicht für immer ist - ...
Abschiedstränen zum Ferienbeginn

Gruppenbild mit Torte. Zwar lächeln alle auf dem Bild. Dabei gingen die Gäste des Schülercafés mit gemischten Gefühlen in die Ferien. Keiner weiß, ob das Kolping-Bildungswerk mit Chef Jürgen Förster und Treff-Leiterin Tanja Koller (hinten, von links) auch ab 1. September der Betreiber sein wird. Bild: Hartl
Das Schülercafé hat Ferien. Bei einer Abschiedsfete sagten die jungen Besucher dem Jugendtreff "Scout" auf der Allee Lebewohl. Fürs Personal hatten sie Kuchen gebacken und Blumensträuße vorbereitet, es gab kostenlose Hot-Dogs und Eis - und am Ende flossen sogar Tränen. Alles war emotionaler als sonst, wirkte endgültiger. Nicht von ungefähr, wie Leiterin Tanja Koller erklärt: "Wir wissen ja immer noch nicht, wie es weitergeht."

Tatsächlich entscheidet der Weidener Stadtrat das erst in seiner Ferienausschuss-Sitzung am Mittwoch, 26. August. Der bisherige Betreiber des Schülercafés, das Kolping-Bildungswerk, hängt in der Luft, erfährt erst kurz vorher, ob er die Einrichtung auch nach dem 1. September betreiben darf. Eine Bewerbung hat er eingereicht. Allerdings ist es dem Vernehmen nach nicht die einzige. Vom Stadtjugendring stammt keine der Bewerbungen: Der SJR hat schon vor geraumer Zeit abgewunken (wir berichteten).

Wer bekommt den Zuschlag? Für die Besucher jedenfalls wär's keine Frage. Herzlich dankten sie bei der Party dem bisherigen Team mit Tanja Koller und Corinna Troidl sowie Bildungswerk-Leiter Jürgen Förster für die vergangenen vier Jahre. Einige der Schüler mussten auf jeden Fall Abschied nehmen von "ihrem" Treff - weil sie bald ihr Studium beginnen. Die meisten der bisherigen Stammgäste wollen dennoch noch in den Ferien erneut zusammenkommen: am 26. August im Zuhörerraum des Rathaussaals.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.