Schützenchor singt Erzbischof ein Ständchen

Schützenchor singt Erzbischof ein Ständchen (ö) "Ins Land der Franken fahren." Unter diesem Motto stand der Tagesausflug des Schützenchores, den Helen und Reinhold Werner organisiert hatten. Erstes Ziel war die 550-Jahr-Feier der Wallfahrtskirche St. Moritz bei Leutenbach. Zum Höhepunkt wurde dabei das Treffen mit dem Erzbischof von Bamberg, Dr. Ludwig Schick. Der Schützenchor machte dem Gottesmann mit der "Schwarzen Madonna" ein besonderes Geschenk. Mit diesem ergreifenden Lied brillierten Chorleiter H
"Ins Land der Franken fahren." Unter diesem Motto stand der Tagesausflug des Schützenchores, den Helen und Reinhold Werner organisiert hatten. Erstes Ziel war die 550-Jahr-Feier der Wallfahrtskirche St. Moritz bei Leutenbach. Zum Höhepunkt wurde dabei das Treffen mit dem Erzbischof von Bamberg, Dr. Ludwig Schick. Der Schützenchor machte dem Gottesmann mit der "Schwarzen Madonna" ein besonderes Geschenk. Mit diesem ergreifenden Lied brillierten Chorleiter Hans Siegert und Albert Posset mit lupenreinen Soli und berührten damit die Herzen aller Zuhörer. Die nächste Station war dann schon mehr weltlicher Natur, eine Schnapsprobe auf dem Peterhof bei der Familie Reichold in Ortspitz. Nach einer Rundfahrt ums "Walbala" wurde es mittelalterlich auf der Burg Gailenreuth. Im romantischen Burghof wurde zu Abend gegessen. Einen krönenden Abschluss vor der Heimfahrt setzte Manne Siegert mit seinem deftigen Couplet von der Dampfmaschine. Bild: ö
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.