Schwender Volleyballerinnen auch in der D-Jugend an der Spitze
Jubel nach Überraschungserfolg

Auch die Kreismeisterschaft in der Altersklasse U14 holten die Volleyballerinnen des ASV Schwend ins Birgland. Die ASV-Mädchen von Trainerin Ursula Melzer gingen als Tabellendritter in den letzten Spieltag. Die Tabellenführer SV Hahnbach und SGS Amberg trafen im Fernduell in Hahnbach aufeinander. In der Birglandhalle hatte das ASV-Team den VC Schwandorf und VC/TuS Hirschau zu Gast.

Nach dem knappen 2:1-Sieg gegen das Team aus Schwandorf, war die Meisterschaft gedanklich jedoch in die Ferne gerückt. Das zweite Spiel entschieden die Birgland-Mädels klar mit 2:0 für sich und beschlossen dann gemütlich die Kreisrunden-Saison 14/15. Am Abend nach Eingang aller Ergebnismeldungen dann großer Jubel in Schwend, denn sowohl Hahnbach (1:2 gegen TB Weiden) als auch die SGS Amberg (0:2 gegen SV Hahnbach I und 1:2 gegen SV Hahnbach II) ließen am letzten Spieltag wichtige Punkte liegen und es war klar, der ASV Schwend stellt neben dem Kreismeister in der U20 in der Spielzeit 14/15 auch den Meister in der Altersklasse U14. Lediglich eine Niederlage ließen die Mädchen zu. Im Februar geht's zur Oberpfalzmeisterschaft in Hahnbach. Auch die dritte Damenmannschaft war am Wochenende im Spieleinsatz und hatte in der Birglandhalle die dritte Mannschaft der SGS Amberg und die Zweite des SV Grafenwöhr zu Gast. Die Amberger Damen waren dem Team aber vor allem im druckvolleren Aufschlag und gefährlicherem Angriffsspiel voraus und gewannen verdient mit 1:3.

Das Team aus Grafenwöhr war für die ASV-Damen ein angenehmerer Gegner. Spielerisch lagen beide Teams auf ähnlichem Niveau, wobei die Schwender im Angriff deutlich weniger Eigenfehler produzierten. Höhepunkt des Spiels, das die ASV-Mädels mit 3:1 gewannen, war sicherlich der vierte Satz: Hier glänzte das Team mit einem lupenreinen 25:0-Erfolg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.