Seit vier Jahren weltweit unterwegs
Hintergrund

Weiden. (rti) Die Firma "Elektro Fischer Anlagenbau" aus Thanhausen (Kreis Tirschenreuth) gibt es schon seit 1886. Vertriebsleiter Franz Seitz erklärte, dass die Schmiede 1936 zum Elektrobetrieb erweitert wurde. 1987 übernahm Ludwig Fischer - mittlerweile in dritter Generation - das Unternehmen. In den 1990er Jahren spezialisierte sich Fischer auf Installation in der Holzindustrie.

"Bedingt durch Einbrüche auf dem Sägewerk-Sektor haben wir uns nach anderen Geschäftsfeldern umgesehen", blickte Seitz zurück. Mittlerweile zählen auch Pelletwerke, Baufirmen, Automobilzulieferer und Wohnungsbaugesellschaften zu den Kunden von Fischer. Seit vier Jahren ist das Unternehmen weltweit unterwegs. Die Firma hat in Rumänien und den USA Auslandsniederlassungen.

Polizeibericht

Tödlicher Unfall: Zeugen gesucht

Weiden. (rti) Der Unfall endete tragisch: Wie berichtet, wurde am Dienstag, 6. Januar, kurz nach 18 Uhr am Hammerweg eine 84-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst. Sie verstarb einige Stunden später im Klinikum. Wie es zu dem Unfall kam, ist offenbar noch nicht endgültig geklärt. Denn die Polizei sucht weiterhin Zeugen.

Die Seniorin hatte nach ersten Erkenntnissen auf Höhe eines Fahrradgeschäfts die Straße überqueren wollen. Das erkannte jedoch der Fahrer eines Opel zu spät. Es folgte der tragische Zusammenstoß. Die Fußgängerin wurde dabei schwer verletzt. Am nächsten Morgen starb die Weidenerin. Der Autofahrer selbst blieb unverletzt.

Die Polizeiinspektion ist mit den weiteren Ermittlungen betraut. Am Montag bat sie per Pressemeldung, dass sich Zeugen melden, die Angaben machen können, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Unfallgeschehen stehen. Hinweise dazu an die Polizei unter Telefonnummer 0961/401-320.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.