Senioren klagen über Radfahrer

Insgesamt 18 Teilnehmer des "senSiwen"-Seminars waren zur vierten Seminarrunde in das Maria-Seltmann-Haus gekommen. Bild: hfz

"Radfahrer sind oft die größten Rowdies", stellte eine Teilnehmerin des Seniorensicherheitsseminars fest. "senSiwen" beschäftigte sich am Dienstag im Maria-Seltmann-Haus mit dem Thema "Ältere Menschen im Verkehr".

Der Verkehrssachbearbeiter der Polizeiinspektion Weiden, Polizeihauptkommissar Johann Wurm, erläuterte seinen Aufgabenbereich. "Straßenverkehr ist oft mit normalen Menschenverstand nicht zu verstehen", meinte Wurm. Unter dem Motto "Senioren - mobil und sicher" stellte er die neue Verkehrssicherheit 2020 vor und sprach die Zielgruppen Fußgänger, Radfahrer und Senioren an. Das Verkehrssicherheitsprojekt "Bayern mobil - sicher ans Ziel" habe das Ziel, die Unfalltoten um 30 Prozent gegenüber 2011 zu senken. Derzeit sei der Begriff "Licht im Schilderwald" in aller Munde. Gleichzeitig würden täglich Bürger bei ihm anrufen und zusätzliche Schilder fordern.

Die 18 Seminaristen entfachten oft eine sehr lebhafte und konstruktive Diskussion. Wurm lobte die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und Polizei. Er erläuterte die Problematik: Parkplätze oder Radweg. Dies müsse man abwägen - auch Geschäfte hätten ihren berechtigten Parkbedarf. Der Polizeibeamte appellierte, als Fußgänger am Abend und in der Nacht keine dunkle Kleidung zu tragen. "Schwarz macht zwar schlank - aber nicht im Verkehr." Oft seien mitgeführte Hunde beleuchtet - das Herrchen sei aber nicht zu sehen.

2013 waren von 1260 Unfallbeteiligten in Weiden 177 über 65 Jahre. Dies sind 14 Prozent. Bei den Unfallverursachern (522) waren es 105. Problem seien die Vorfahrtunfälle (141), von denen 34 von Senioren verursacht wurden, also 24 Prozent. Die interessierten Senioren sprachen problematische Stellen im Stadtgebiet an. Der Experte klärte über gesetzliche Regelungen auf und stellte fest, dass viele Verkehrsteilnehmer Veränderungen in der Verkehrsführung nicht wahrnehmen würden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.