"Sie strahlen ja unglaubliche Ruhe aus!" Sehr angetan von den Alpakas zeigten sich die Besucher, als sie auf dem Biosonnenhof Regler einen Tag mit diesen Tieren verbrachten.
Von ausgeglichenem Gemüt

Was exotisch anmutet, sind die Bewohner von Krickelsdorf längst gewohnt: Über die Alpakas auf den Straßen und Wegen des Dorfes staunen nur noch die Kleinsten. Bild: lev
(lev) Erlebnisbäuerin Anita Regler hatte dazu eingeladen und empfing die Gäste mit einem Mittagessen nach den Rezepten aus den AOVE-Kochbüchern; es gab Seibling mit Mandeln und Spargel aus der Region. "Es ist mir sehr wichtig, das Regionale hervorzuheben: Die Rezepte sind aus der Region und nach Möglichkeit auch die Zutaten", sagte sie.

Nach dem Essen erkundeten die Besucher den Hof. Den Höhepunkt des Tages stellte aber ein Spaziergang mit den drei auf dem Hof lebenden Alpakas dar. Die Erlebnisbäuerin erzählte viel über die Haltung dieser Tiere und erklärte, wie man mit ihnen umgehen soll. Sie eignen sich besonders gut für Therapien und Wanderungen. Die Alpakas wurden "extra auf Wolle gezüchtet", deshalb werden sie einmal im Jahr geschoren. Wegen ihren biologischen Besonderheiten, so erführen die Gäste, haaren diese Tiere nicht und das Fell bleibt immer ganz sauber, da sie kein Wollfett produzieren.

Die Alpakas auf dem Biosonnenhof sind fünf Jahre alt und Menschen gewohnt. Auch vor Rollstühlen und Kinderwagen haben sie keine Scheu und reagieren ganz ruhig darauf. Überhaupt ist der ganze Hof barrierefrei ausgebaut, so dass Menschen mit Behinderung überall hingelangen können. "Das war mir ein großes Anliegen", erzählte Regler. Auch war es ihr wichtig, sich nicht zu sehr zu spezialisieren, sondern für ein möglichst breites Publikum etwas zu bieten: "Es gibt für alle Altersgruppen was; auch über Hundertjährige waren schon da." Den Nachmittag ließen die Besucher bei Kaffee und Kuchen ausklingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.