Siedler immer informiert

Johann Nicklas. Bild: Dobmeier

Wer liest, ist im Vorteil. Das gilt nicht nur bei der Tageszeitung, sondern "Am Krumpes" auch bei der "Siedler-Information". Seit 20 Jahren bringt die Siedlergemeinschaft ihr Infoblatt heraus. Zur Hauptversammlung gab es nun einen Blick zurück.

Im Jahr 1995 war Premiere. Damals erschien die erste Ausgabe der "Siedler-Information". Seitdem sind die Mitglieder über alles, was ihre Gemeinschaft "Am Krumpes" betrifft, im Bilde. Vorsitzender Edi Nickl als gelernter Schriftsetzer, Herrmann Legat, der das Layout am Computer übernimmt, und Gudrun Legat, die für die Verteilung sorgt, sind die Macher.

Nickl erinnerte bei der Jahreshauptversammlung an die ersten Schritte und lobte die gute Zusammenarbeit mit den Inserenten. Er selbst erhielt bei der Neuwahl im Schützenhaus nach 16 Jahren im Amt erneut das Vertrauen. In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte Nickl, dass er 150 öffentliche Termine wahrgenommen habe. Den Mitgliederstand bezifferte er mit 660.

Im Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre nannte er unter anderem zahlreiche Fahrten, gesellige Veranstaltungen oder Obstbaumschnittkurse mit Hermann Zierer. Ein großes Veranstaltungsangebot gab es auch für den Nachwuchs, wie die Jugendvertreterinnen Christine Eller und Julia Fuchs erläuterten.

Kassiererin Rita Biersack berichtete von Ausgaben für Reparaturen für den Gerätepark. Jeden ersten Dienstag im Monat steht der Siedlerstammtisch an, jeden zweiten Dienstag der Frauentreff um 19 Uhr im Schützenhaus.

Urkunden und Präsente für langjährige Vorstandstätigkeit erhielten Frauenbeauftragte und Schatzmeisterin Rita Biersack sowie Beisitzer und Revisor Günter Meckl. Die Frauengruppe organisierte Sommerfeste, den Tag der offenen Gerätehaustür und veranstalteten einen Kochkurs. Im Juni planen die Siedler eine Fahrt ins Elsass. Reiseleiter Erich Bäumler berichtete von großer Resonanz, die sich schon jetzt in Form einer Warteliste zeige.

Grüße des Oberbürgermeisters überbrachte SPD-Stadträtin Brigitte Schwarz. Sie stellte den generationsübergreifenden Zusammenhalt in der Gemeinschaft heraus. CSU-Stadtrat Alois Lukas lobte die gute Kameradschaft.

Die Ergebnisse der Neuwahlen: Vorsitzender Edi Nickl, Stellvertreter Dieter Schniebel, Schriftführer Hermann Legat, neue Schatzmeisterin Karin Vierling. Beisitzer Klaus Fischer, Heinrich Vierling, Johann Voit, neu Gerhard Götz und Manfred Höcht. Revisoren Maria Nickl und neu Herbert Braun.

Frauenbeauftragte wurde Ramona Meier, Seniorenbeauftragter und Reiseleiter Erich Bäumler, Jugendvertreter Christine Eller und Julia Fuchs, Gerätewart Johann Schimmer, Delegierte zum Heimatring Edi Nickl und Dieter Schniebel. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.