SKC Germania.
Sportkegler

Nur ein Teilerfolg für die Germania-Kegler: Die Frauen mussten wegen zwei Keilen nach Gleichstand von Mannschaftspunkten die Tabellenpunkte dem Kegelnachbarn in der Max-Reger-Halle, den Turnerbund-Frauen, überlassen. Das Spiel endete mit einem Gesamtergebnis von 1929:1927 Keilen. Heidi Riedl war die Beste von Germania mit 4 Spielpunkten und 511 Keilen. Außerdem spielten Gisela Hegebart (0/504) und Karin Petters (4/490). Die Herren hatten SV Kulmain 3 zu Gast und gewannen mit 2:2 Mannschaftspunkten und 2034:2004 Keilen (2 Tabellenpunkte). Veteran Erich Kummer führte mit 4 Spielpunkten und 533 Keilen seine Mannschaft mit Albert Riedl (0/499), Michael Pöll (3/512) und Dominic Kummer (1/490) an. (eku)

Turnerbund. Die Damen hatten erneut Heimrecht gegen Germania Weiden I und siegten in einem bis zur letzten Kugel spannenden Spiel mit nur zwei Holz und einem Gesamtergebnis von 1929:1927. Beste TB-Keglerinnen waren Sitah Holfeuer mit 552 und Elisabeth Merkl mit 501 Keilen. Dies bedeutet ebenfalls Platz 1 in der Tabelle. Mit einer Niederlage von 3184:3162 Holz mussten die Herren I aus Cham die Heimreise antreten. Günter Wolfrath war mit 553 bester TB-Kegler. Schwer unter die Räder kamen die Herren II in Luhe-Wildenau und verloren ihr Spiel mit 2090:2021 Holz. Bester Kegler war Franz Paa mit 528.

SG DJK/Wygant. Die SG DJK/Wygant gemischt konnte gegen AN Mantel gemischt den zweiten Sieg mit 6:0 Mannschaftspunkten (1809:1589 Holz) vermelden. In der Anfangspaarung errang Hugo Diehl den Mannschaftspunkt mit dem knappst möglichen Vorsprung von einem Holz (445:444). Andreas Kaltschmidt besiegte seinen direkten Mitstreiter klar. In der zweiten Paarung erreichte Fabian Zanner mit 506 Holz die Tagesbestleistung. Alfred Pitter schaffte 452 Holz. Die erste Mannschaft konnte auch im dritten Spiel in Folge nicht den erhofften Sieg einfahren. Das Spiel SG DJK/Wygant Weiden 1 gegen SKC Speinshart 3 endete mit 1:5 (1927:2001 Holz). In der ersten Paarung spielten Johann Schörner (550) und Roland Zötzl (480). In der Schlusspaarung mussten Alfred Pittner und Josef Kraus (472) noch einmal ran.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.