Söder macht es spannend

Heimatminister Markus Söder (CSU) hat bekräftigt, dass die Nordoberpfalz bei den Plänen für Behördenverlagerungen zum Zug kommen werde. Beim Neujahrsempfang der CSU am Dienstag in Weiden erklärte er: "Meine Zusage habt ihr. Da wird etwas kommen." Nach oberfränkischen Grenzregionen stünden die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt/WN im Fokus der Planungen. Die Staatsregierung werde hier "etwas sehr Gutes" ansiedeln, das viele Arbeitsplätze bringe. "Bayern lebt nicht nur von einer Stadt im Süden, sondern Bayern lebt aus der Kraft aller Regionen", sagte Söder. Das Verlagerungskonzept - "es ist noch nicht ganz fertig" - soll im ersten Quartal vorliegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.