Sommermatinee in St. Josef: Annemarie Bauer und Florian Kohlscheen spielen Giuliani
Jungmusiker huldigen Altmeister

Diesmal spielte die Musik bei der Sommermatinee in St. Josef auf den Stufen vor dem Altar. Florian Kohlscheen an der Gitarre und Annemarie Bauer mit Querflöte trugen vor allem Werke von Mauro Giuliani vor. Bild: R. Kreuzer
Er gilt als Genie der Gitarre - mehr als 200 Werke für das Instrument hat Mauro Giuliani (1781 bis 1829) komponiert. Darunter auch viele Stücke für die Kombination Flöte und Gitarre. Das machte ihn nun zum perfekten Vorlagengeber bei der jüngsten Sommermatinee in St. Josef: Vor den Stufen des Altars begannen dort Florian Kohlscheen (Gitarre) und Annemarie Bauer (Querflöte) ihren Auftritt mit dem Divertimenti 1 und 2 op. 86 von Giuliani.

Mit seinen 21 Jahren beherrscht Kohlscheen das Spiel mit der Gitarre bemerkenswert. In Landsberg am Lech geboren, legte er die staatliche Prüfung als Ensembleleiter mit Hauptfach Gitarre an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg ab. Momentan studiert an der Hochschule für Musik in Hannover bei Professor Frank Bungarten. An der Berufsfachschule hatte er Annemarie Bauer (24) kennengelernt.

Viel Applaus als Lohn

Sie wohnt in Altenstadt und ist eine ehemalige Schülerin von Marion Elling in Floß. Die Prüfung als Ensembleleiterin legte sie an der Berufsfachschule mit Hauptfach Querflöte ab. Derzeit studiert sie bei Bernhard Kury an der Hochschule für Musik in Dresden Instrumentalpädagogik mit Querflöte. Sie erteilt aber auch selbst Flötenunterricht bei den King-Size-Musics in Haselhöhe und beim Musikstudio Kuhl in Parkstein. Zwischen den Liedvorträgen sprach Wolfgang Göldner religiöse Texte.

Im zweiten Set spielten die beiden Musiker Werke von Celso Machado und Astor Piazzolla aus dem zwanzigsten Jahrhundert. Den Abschluss jedoch bildete wiederum das Divertimenti 17 und 18 von Giuliani. Die Zuhörer erbaten klatschend eine Zugabe. Auch hier folgte natürlich wieder Giuliani, wobei die beiden Instrumente stimmig-harmonisch verbunden wurden und die zwei jungen Musiker einen exzellenten ausgewogenen Vortrag ablieferten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.