Songwriter begeistert seine Zuhörer im "Salute"
Der "Mac-Style" sorgt für Wallungen

Mac Frayman präsentierte im "Salute" eine einzigartige Kombination aus seiner Stimme und seinem Gitarrenspiel. Bild: lst
Mit experimentell arrangierten Coversongs, arabisch-orientalisch angehauchten Instrumentalstücken und Werken aus eigener Feder hat Mac Frayman beim "Rockzoigl"-Konzert das Publikum im Rothenstädter Rockmusikclub "Salute" in Wallung gebracht. "Mac-Style of Folk, Rock and Rhythm", so nennt er seine ausgefeilte Spieltechnik auf seiner offen gestimmten Ibanez-Gitarre.

Einfühlsame Stimme

Seine Stimme ist einfühlsam und unverwechselbar. Sogleich bemerkten die Zuhörer den künstlerischen Anspruch in seiner Art, Musik zu machen. "Be free" heißt etwa ein Instrumentalstück mit stark rhythmischen Parts, das an die häufigen Aufenthalte des Sängers und Songwriters in Ägypten erinnert. "These little things" hat er einen seiner Songs benannt, der den "vielen kleinen Dingen um uns herum, die wir sonst nicht wahrnehmen", gewidmet ist.

Ausgewählte Coversongs

"I don't like" ist der Titel eines anderen, der Dinge aufzählt, die der in Deutschland aufgewachsene Musiker nicht mag. "Trouble in myself" beschreibt hingegen die fehlende Lebensfreude des Protagonisten, der den Arzt aufsucht, um ihn zu bitten: "Set me free". Zu den ausgewählten Coversongs zählten etwa "Pianoman" von Billy Joel oder "Mr. Tambourine Man" von Bob Dylan - Stücke, bei deren Interpretation er mit seiner harmonischen Kombination aus Gitarre und Mundharmonika glänzen konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.