Sozialstation bietet Hilfe zum Helfen
Hirschau

Hirschau. (u) Angehörige von dementen Menschen sind in besonderer Weise gefordert, nicht selten überfordert. Um wirklich helfen zu können, brauchen sie selbst Hilfe. Deshalb bietet die Sozialstation in Zusammenarbeit mit Barmer GEK Amberg/Sulzbach-Rosenberg, Kolpingwerk, AOVE und Deutscher Alzheimer Gesellschaft ab Donnerstag, 18. Juni, im Unterrichtssaal des Stationsgebäudes (Marienstraße 2) eine 14 Stunden umfassende Schulungsreihe an. An zwei Tagen sind je drei Unterrichtsstunden zu absolvieren, an den anderen beiden Tagen je vier. Referentin ist die Lehrerin für Pflegeberufe, Hildegard Kohl.

Die Eröffnungsveranstaltung ist am Donnerstag, 18. Juni, um 16 Uhr in der Sozialstation. Die folgenden Termine werden dann vereinbart. Auf dem Programm stehen Wissenswertes über Demenzerkrankungen und ein Überblick über die Stadien der Alzheimerkrankheit, die Pflegeversicherung und Entlastungsangebote sowie rechtliche und ethische Fragen. Bei allen Treffen besteht die Möglichkeit, Probleme anzusprechen. Neben der Wissensvermittlung spielt der Austausch der Angehörigen untereinander eine wichtige Rolle.

Die Kursteilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung ist bei der Caritas-Sozialstation (09622/22 45) oder direkt bei Kursleiterin Hildegard Kohl (09608/9 12 30) möglich.

Seniorentreff macht Sommerpause

Hirschau. (u) Seit 1985 sind die älteren Menschen aus Hirschau jede Woche in die Altentagesstätte des katholischen Pfarrheims zum Seniorentreff eingeladen. Am Donnerstagnachmittag bietet ihnen ein neunköpfiges Leitungsteam abwechselnd Gymnastik-, Sing- oder Spielestunden, Gedächtnisübungen und gemütliche Plauderstunden an. Nun macht der Seniorentreff Sommerpause. Morgen trifft man sich nochmals um 14 Uhr zur Gymnastik und zum anschließenden gemütlichen Beisammensein im Pfarrheim. Danach gibt es eine Abschlussfeier.

Schnaittenbach Kaufmann in die Kaolinstadt verlegt

Schnaittenbach. (ads) "Vorhang auf!" heißt es am Donnerstag, 21. Mai, um 19 Uhr in der Aula der Grundschule, wenn die Arbeitsgemeinschaft Schultheater die Komödie "Der Kaufmann von Schnaittenbach" aufführt. Die Mädchen und Buben haben mit Lehrerin Sandra Schmidl das Shakespeare-Stück "Der Kaufmann von Venedig" auf Schnaittenbach umgeschrieben. Der Elternbeirat bietet in der Pause Speisen und Getränke an. Die Bevölkerung ist eingeladen.

50. Pfingstritt mit dem Bischof

Kemnath. (nib) Der Pfingstritt am Montag, 25. Mai, in Kemnath geht heuer zum 50. Mal über die Bühne. Zum Jubiläum hat sich Bischof Rudolf Voderholzer angekündigt. Er wird beim Umzug dabei sein, Reiter und Pferde segnen und eine Pontifikalmesse zelebrieren. Der Umzug startet um 9 Uhr am Kirchplatz. Um 10 Uhr folgt die Segnung der Pferde und Reiter an der St.-Sebastian-Kapelle. Um 10.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst, das Mittagessen ist für 12 Uhr anberaumt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.