SPD Weiden-Ost: Stadt im Aufwärtstrend - Ehrungen
Von wegen Stillstand

Heftig reagierte Vorsitzender Horst Fuchs bei der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Weiden-Ost auf die Angriffe der CSU, die seiner Partei in Plakataktionen und Gesprächsrunden "Stillstand" vorgeworfen hatte. Zur Leistungsbilanz des Oberbürgermeisters zitierte Fuchs den "Zukunftsatlas" des renommierten Schweizer Wirtschaftsinstituts "Prognos", der Weiden eine stetige Verbesserung in zahlreichen Bereichen attestiert.

Genau 120 Tage vor der Kommunalwahl erinnerte OB Kurt Seggewiß an die "lähmendste Periode der Stadt": von 2002 bis 2008. Nach dem politischen Wechsel sei es aufwärts gegangen. Besonders auf dem Gebiet Arbeitsmarkt seien große Fortschritte erzielt worden. Von zehn Prozent auf sechs Prozent sei die Arbeitslosenquote gesunken. Man sei von Platz 402 auf Platz 28 in der "Prognos"-Statistik aufgerückt. Von knapp 23 000 Arbeitsplätzen auf 26 000 sei das Angebot in Weiden verbessert worden. Mit dem Ausbau von Kindertagesstätten und Integrationsfirmen würde die Situation noch weiter verbessert, so Seggewiß. "Jungen Menschen eine Zukunft in der Region zu bieten", das realisierten die Oberpfälzer Technische Hochschule und die Europa-Berufsschule.
Über die "SPD in den Koalitionsverhandlungen" berichtete Bundestagsabgeordneter Uli Grötsch. "Volles, jedoch nicht blindes Vertrauen in die Parteispitze" sollten die Mitglieder haben. Am 7. Dezember um 14 Uhr gebe es im "Alten Eichamt" und später in Neustadt/WN eine Regionalkonferenz, bei der sich alle Genossen für den anstehenden Mitgliederentscheid eine Meinung bilden könnten. Stellvertretende Fraktionschefin Hildegard Burger stellte fest, dass es ihrer Partei immer wieder gelungen sei, Mehrheiten zu finden. Die Veränderungen im Ortsteil Weiden-Ost bezeugten dies. DGB-Regionssekretär Peter Hofmann lobte die Bündnispartnerschaft zwischen Gewerkschaften und SPD. Juso-Vorsitzende Elena Hierold stellte fest, dass Fuchs' Ortsverein mit 120 Mitgliedern nicht nur der größte, sondern - dank der Mitgliedschaft vieler Jusos - auch der jüngste SPD-Ortsverein Weidens sei.

Ausgezeichnet wurden Hildegard Burger, Manuela Schönig und Dr. Mathias Wellstein (15 Jahre Treue), Gerhard Lang (20 Jahre), Armin Bock (25 Jahre), Rita Rahe (30 Jahre) und Max Räth (45 Jahre). Als Neumitglieder begrüßte Vorsitzender Fuchs Brigitte Bock und Michael Schmid.
Weitere Beiträge zu den Themen: Koalition (5296)November 2013 (9940)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.