Spendenübergabe für die Sindersberger-Arche - Hospizgedanken verwirklichen
Guter Ort für den letzten Weg

Es geht voran: Gleich zwei Spendenschecks erhielt Diakon Karl Rühl (Zweiter von links) für die Sindersberger-Arche. Einen von Dr. Carmen Bock (Paracelsus-Apotheke, links), den zweiten von Ulrich Keltsch vom Evangelischen Männerverein. Bild: Otto
(otj) "200 Freunde gesucht". Mit diesem Spruch wirbt die Diakonie Weiden um Unterstützer für das Projekt Sindersberger-Arche, das die bestehende Pflege im Eleonore-Sindersberger-Haus mit palliativen Anteilen und dem Hospizgedanken verknüpfen soll. Zwei Spender übergaben vor kurzem in den gerade entstehenden Räumen jeweils einen Scheck über 1000 bzw. 2000 Euro. Diakon Karl Rühl bedankte sich mit einem Arche-Taler bei Dr. Carmen Bock von der Paracelsus-Apotheke und Ulrich Keltsch vom Evangelischen Männerverein.

"In der Sindersberger-Arche mit 13 Plätzen wollen wir schwerstpflegebedürftige Menschen und jenen, die ihren letzten Weg gehen, Hilfe in allen Dimensionen zukommen lassen." Es solle ein palliatives Milieu geschaffen und die Kultur eines Hospizes realisiert werden. Speziell dafür sei das Konzept maßgeschneidert worden. "Besondere Lebensphasen brauchen eben auch besondere Räume", so Rühl. Es werde einen Aufenthaltsraum geben, in dem mehrere Pflegebetten Platz hätten. Außerdem seien die anderen Räumlichkeiten so offen gestaltet, dass Menschen, die in einem Einzelzimmer liegen müssten, ebenso das Leben auf der Station mitverfolgen könnten.

Darüber freut sich auch die Vorsitzende der Bewohnervertretung, Anneliese Hein. "Es ist so wichtig, sich geborgen zu fühlen, wenn es mal so weit ist - auch für die Angehörigen", bekräftigt die resolute 90-Jährige, die im Eleonore-Sindersberger-Heim wohnt.

Diakon Rühl betonte außerdem, dass die Spenden nicht in den Bau der Station, sondern ins Innenleben investiert würden. "Beispielsweise in spezielle Pflegebetten oder entsprechende Schulungen für die Mitarbeiter", sagte der Diakon. Man freue sich natürlich über so große Spendensummen, aber auch wer fünf Euro spende, könne helfen. "Und jeder Spender bekommt auch einen Arche-Taler aus Porzellan." Das Spendenkonto des Diakonischen Werks Weiden lautet: DW Weiden e. V., Konto: 2608014, Bankleitzahl: 52060410. Verwendungszweck: Sindersberger-Arche
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.