SpVgg SV Weiden gewinnt Spitzenspiel

Die SpVgg SV Weiden hat die Spitzenposition in der Bayernliga Nord verteidigt. Die Mannschaft von Trainer Christian Stadler setzte sich im Schlagerspiel beim TSV Großbardorf vor 400 Zuschauern mit 2:0 (1:0) durch. Die Tabellenführung steht aber auf wackeligen Füßen.

Zwar war es der letzte Vorrundenspieltag, aber es verbietet sich, von einer Herbstmeisterschaft für die SpVgg SV Weiden (1. Platz/36 Punkte/17 Spiele) zu sprechen. Mit dem SV Viktoria Aschaffenburg (2./34/15) und dem TSV Großbardorf (6./30/14) können noch zwei Teams im Nachhinein den Nordoberpfälzern den inoffiziellen Halbzeittitel abjagen.

Großbardorf legte los wie die Feuerwehr und machte von Beginn an Druck. Auf der Gegenseite dauerte es bis zur 38. Minute, ehe die Schwarz-Blauen eine dicke Chance hatten: Hegenbart tauchte auf halbrechter Position frei vor Großbardorfs Torhüter Julian Schneider auf, der jedoch Sieger blieb. Besser machte es der Torjäger kurz vor dem Seitenwechsel: Nach einer Flanke von Johannes Scherm stand er der Mitte goldrichtig und vollstreckte eiskalt zum 0:1 (44.). Und es sollte noch dicker für die Gastgeber kommen. Denn für die Vorentscheidung sorgte kurz nach der Pause Thomas Schneider. Sein Freistoß aus halbrechter Position schlug unhaltbar für TSV-Torhüter Schneider ein (49.). In der letzten Viertelstunde verliefen sich die letzten Großbardorfer Hoffnungen im Sand, denn Stefan Piecha sah nach einem harten Einsteigen an der Mittellinie gegen Egeter Rot (77.).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.