St. Martin: Robin besucht Freunde im Kindergarten

Ein Spiel mit Licht und Schatten faszinierte die Kinder des Kindergartens St. Wolfgang bei ihrer Feier in der katholischen Kirche in Rothenstadt. Repro: Dobmeier
Die Freude bei der stimmungsvollen Martinsfeier mit einstudiertem Schattenspiel erhellte ein ganz besonderer Lichtblick. Der kleine Robin, für dessen Suche nach einem Knochenmarkspender sich ganz Weiden engagiert oder die Daumen gedrückt hatte, konnte auf dem Weg der Genesung mit seiner Mama fröhlich lachend seine Kindergarten-Freunde in Rothenstadt besuchen. Alle waren erfreut, als sie hörten, dass Robin wahrscheinlich im neuen Jahr wieder in seine Gruppe zurückkommen wird. Erzieherinnen und Kinder haben seinen Platz über Monate freigehalten, als wäre er immer bei ihnen gewesen.

Gemeinsam mit Pfarrer Heribert Englhard feierten die jungen Christen begeistert das Fest des barmherzigen Heiligen mit ihrem Laternenzug und dem romantisch lodernden Martinsfeuer, das bei der Hösl-Schenke entzündet war. Der Rothenstädter Posaunen-Chor begleitete den Zug musikalisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.