Stadtmühlbach ohne Wasser

Sorgfältige Handarbeit in idyllischer Umgebung: Die Ufermauer des Stadtbaches wird instandgesetzt. Bild: Hartl
Der Stadtmühlbach führt derzeit kein Wasser. Das liegt aber nicht am Hitze-Sommer und der langen Trockenheit. Die Stadt hat dem Bächlein, das durch den Max-Reger-Park fließt, schlichtweg den Hahn abgedreht - um die notwendigen Instandhaltungsarbeiten an Bachbett und Ufer durchführen zu können. Dafür gibt es ein "relativ bescheidenes Budget", verlautet dazu aus dem Tiefbauamt.

Die Stadt Weiden, die zum Unterhalt der sogenannten Gewässer dritter Ordnung verpflichtet ist, betrauten die Georgenberger Firma Hohlfelder mit den Arbeiten, die auf gut 100 Metern zwischen Unterer Bachgasse und Friedrich-Ebert-Straße zu erledigen sind. Um die Stabilität weiter gewährleisten zu können, müssen unter anderem die Uferbefestigungen ausgebessert werden. Lockere Steine werden neu vergossen. Die Arbeiten sollen bereits am Freitag abgeschlossen sein. Am Wochenende ist dann auch wieder Wasser im Stadtmühlbach.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.