Stadtverband dankt Karl Ertel für Engagement im Judo
50 Jahre ein Kämpfer

Stadtverbandspräsident Herbert Tischler (rechts) gratulierte Fritz Simbeck, dem Delegierten der Schützengesellschaft Rehbühl, zum 80. Geburtstag, den er am 20. Februar feiern kann. Bild: Dobmeier
"Er ist für die junge Generation ein Vorbild im Ehrenamt." Das sagte Stadtverbandspräsident Herbert Tischler bei der Monatsversammlung über Karl Ertel, der sich seit 50 Jahren im Ehrenamt dem Judosport verschrieben und 1988 den 1. Judoclub Weiden gegründet hat. Ertel brachte Länderwettkämpfe gegen Japan und Korea auf Weidener Matten, er war Mitglied des deutschen Organisationkomitees zur Judo-Weltmeisterschaft 2001 in München. Die Krönung war die Verleihung des Ehrenzeichens durch Bayerns Ministerpräsidenten. Zudem gratulierte Tischler dem Schützen Fritz Simbeck zum 80. Geburtstag.

Die Versammlung genehmigte die Vorverlegung der Stadtmeisterschaft im Triathlon des Laface-Teams für Schüler D und Erwachsene vom 24. auf den 10. Mai, da das Schätzlerbad in den Pfingstferien Eigenbedarf angemeldet hat. Der Radsportverein VC Corona Weiden richtet die Stadtmeisterschaft im Zeitfahren am 26. April ab 10 Uhr am Gelände des Schätzlerbades aus. Die SfL-Jahreshauptversammlung findet am 17. März, 19 Uhr, in der Gaststätte Strehl statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.