Starke Nachfrage am "Elly"

Sie leiten den Förderverein des Elly-Heuss-Gymnasiums: Vorsitzende Dr. Monika Gamringer-Kroher (2. v. l.), Schriftführerin Claudia Reinl, die Beirätinnen Elisabeth Merk, Gabriele Troppmann, Kassenverwalter Karl Krauß, Revisorin Maria Schmid. Schulleiter Schwemmer dankte für die Zusammenarbeit. Bild: hfz

Schon für nächstes Schuljahr lagen bei der Jahreshauptversammlung die Zahlen vor: Wie bei den Anmeldungen steigt am Weidener Mädchengymnasium auch die Nachfrage nach den Nachmittagsangeboten. Das war eine der wichtigsten Nachrichten für Vorstandschaft, Mitglieder und Beschäftigte des "Elly"-Fördervereins.

Die Berichte der Vorsitzenden Dr. Monika Gamringer-Kroher, der Geschäftsleitung und der Einrichtungsleiterinnen zeugten von einer soliden Arbeit im letzten Jahr. Der Förderverein beschäftigt insgesamt 25 Personen, die in der Nachmittagsorganisation "Elly eins plus" und in der "Elly-Mensa" beschäftigt sind.

Kassenverwalter Karl Krauß betonte in seinem Kassenbericht die soliden finanziellen Verhältnisse und erhofft sich auch in Zukunft Spielräume für Zuschüsse an die Schule. Die pädagogische Leiterin Hannelore Glaser konnte mit erfreulichen Zahlen aufwarten. Momentan würden über 150 Mädchen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 die Angebote nutzen. Schon jetzt zeichnet sich die Steigerung für nächstes Jahr ab. Eine gute Arbeit bestätigte Geschäftsführerin Beatrix Kleber dem Team der "Elly-Mensa" unter der Leitung von Rosi Pausch. Täglich würden bis zu 200 Mittagessen frisch zubereitet.

Bei den Neuwahlen wurde als Vorsitzende Dr. Monika Gamringer-Kroher wiedergewählt, ihre Stellvertreterin wurde erneut Dr. Susanne Holzgartner, Kassier bleibt Studiendirektor a. D. Karl Krauß, das Schriftführeramt übernahm wieder Claudia Reinl. In den Beirat gewählt wurden Elisabeth Merk, Gabriele Troppmann und Beate Fiedler. Revisoren sind Maria Schmid und Sabine Kroll

Der Förderverein bewilligte eine Reihe von Anträgen aus dem Lehrerkollegium, unter anderem wird die Erstellung eines Barfuß-Pfads im Schulhof für eine tolle Idee gehalten und unterstützt. Ebenso bezuschusst wird ein Projekt, dass sich mit der Geschichte des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums befasst, das im Herbst sein 50-jähriges Jubiläum feiert. Das "Elly" gehörte 1965 zu den 26 Gründergymnasien. Diskutiert wurde, inwieweit man die Nachmittagsangebote in die Mittelstufe tragen kann. Beirätin Beate Fiedler legte einen Entwurf für ein Mittelstufe-Coaching vor. Wie andere Mädchengymnasien will man den naturwissenschaftlichen Interessen nachkommen und die Schule darin unterstützen. Es soll unter dem Dach von "Elly eins plus" bleiben, aber offener organisiert sein als die Angebote in der Unterstufe. In nächster Zeit wird in den künftigen 9. Klassen die Nachfrage erhoben. Schulleiter Anton Schwemmer dankte dem Förderverein für die langjährige Kooperation.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.