"Start frei" vor "Seifenblasen"

Die Präsidentin der Freien Fotografen Zaneta Weidner (links) und ihr Stellvertreter Helmut Meier freuen sich mit den Pokalgewinner Annelies Neumann und Hans-Werner Lehner. Bild: R. Kreuzer

Sie überlegen, wie die Katze, der Hund oder der Vogel die Welt sehen. Entsprechende Fotos sollen einen anderen Blickwinkel ermöglichen. Und das tun die Bilder der Freien Fotografen derart gut, dass sie dafür Pokale erhielten.

"Start frei" heißt das Siegerbild, das bei der Jahreshauptversammlung der Freien Fotografen ausgerufen wurde. Hans-Werner Lehner hat es aufgenommen. Es ist ein Makrobild von Insekten. Die Fotogilde Abendsberg bildete die Jury, die aus den prämierten Monatsbildern 2014 die Besten auswählte. Den zweiten Platz belegte Uwe Kragl mit "Seifenblasen". Annelies Neumann holte sich den dritten Platz mit einem Aktionsbild von Tieren. Der Titel: "Ich mag dich nicht".

Präsidentin Zaneta Weidner erinnerte in ihrem Rückblick, dass die Mitglieder zahlreiche Bilder beim Maibaumaufstellen des Heimatrings geschossen und diese dem Dachverband überlassen haben. Auch Workshops wie "Gothic" mit einem Ausflug nach Tschechien, die Landesgartenschau in Deggendorf oder eine Fotoaktion bei der Gambrinus Brauerei mit der Bierkönigin waren lohnenswerte Motive. Dazu kamen die Fotoaktion "Kunstgenuss bis Mitternacht" und die Fotoausstellung in Tschechien "Blick über die Grenze".

Mittlerweile sind 176 Mitglieder beim Verein, ein Großteil hat sich im Internet über ein soziales Netzwerk angeschlossen. Auch die Homepage kommt an. Über 2200 Mal wurde www.wen-foto.de angeklickt.

Kassier Richard Winter hatte gut gewirtschaftet. "Der Verein ist auch beim Heimatring aufgenommen, dieses ist mein erster Besuch beim Verein", sagte Heimatringchef Günther Magerl. Er dankte für die Überlassung der Bilder beim Maibaumaufstellen und wünschte weiterhin gute Zusammenarbeit.

Grüße der SPD überbrachte Horst Fuchs. "Ich liebe Weiden" war das Thema, auf das sich die Mitglieder eingeschossen hatten und das die SPD angedient hatte. Die Siegerehrung steht noch aus. Doch eine Ausstellung im September steht, auch ein Kalender ist in Planung. Gründungsmitglied Christian Weidner dankte für die Zusammenarbeit mit den Naturfreunden. Die Kooperation sei gut, der Austausch gewünscht.

Dann stimmten die Anwesenden aus zehn Vorlagen über das Bild des Monats Januar ab. Es gewann Helmut Meier mit "Ballettschuhe" vor Georg Götz mit "In Gedanken".

Die Mitglieder planten bereits die nächsten Aktionen wie die Maibaumaufstellung des Heimatrings, einen Workshop im Juni in Trauschendorf zur "Makrofotografie" und eine Berlinreise im Sommer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.