Staus im Schlaraffenland
Stimmen aus dem Netz

Autos abstellen bewegt: Die Parkplatzdiskussion kommentieren die Leser auch auf unserer Facebook-Seite. Archivild: Huber
Gibt es in Weiden ein Parkplatzproblem? Oder doch nicht? Der Artikel "2500 Parkplätze im Angebot" bewegt die Kommentatoren auf der Facebook-Seite des Oberpfalznetzes:

"(...) Bis vor die Eingangstüre zu fahren, gibt es in anderen Städten auch nicht! Erste Stunde gebührenfrei wäre schon ein positiver Ansatz!" Reinhold Wildenauer

"Es liegt meiner Meinung nicht an den unzulänglichen Parkplätzen, sondern an der lieben Bequemlichkeit .... wenn ich in Weidens Innenstadt möchte, komme ich da auch problemlos hin, der eigentliche Tod des Einzelhandels ist der Wandel des Einkaufsverhaltens..." Kerstin-Alexandra Rank

"Bei den Preisen im Naabwiesenparkhaus würd ich dort auch nicht parken!!!" Corinna Härtl

"Also, ich bin regelmäßig in Weiden und parke in der Innenstadt. Ich kann euch sagen: Weiden ist ein Schlaraffenland beim Parken!! Kommt mal zu uns an den Bodensee nach Konstanz. Da kostet im besten Fall die erste Stunde schon 3 Euro!!!!!" Stefan Hopfner

"In Weiden läuft's nicht rund. Warum in die Innenstadt fahren, wenn man, wegen der Staus, gar nicht erst hinkommt? Da ist die Lust am Einkaufen gleich dahin. Dazu die happigen Parkgebühren und die fleißigen Politessen. Jetzt will die Stadt auch noch verstärkt blitzen, um das Stadtsäckel aufzufüllen. Nicht gerade einladend." Karin Liedtke

"Es liegt nicht an den Parkplätzen, sondern am Sortiment. Ich brauch' nicht jeden Tag Schmuck, Klamotten oder Schuhe." Anja Bergler

"Hab's erst vor kurzem wieder gemerkt. Nicht ganz zwei Stunden geparkt und 2,70 Euro gezahlt. Da bin ich in München sogar manchmal billiger dran..." Don Delirium Dee

"Das waren noch Zeiten, als die Parkplätze kostenlos waren, sowohl der große als auch in der Allee. Und der Hertie war am Stachus von Weiden, gegenüber Neckermann und Conrad. Weiden hatte, für viele aus anderen Gegenden, kostenlose Parkplätze, soweit ich weiß als quasi letzte Stadt in Bayern, die dann Parkgebühren erhoben hat. Da ging halt noch was. Warum braucht man jetzt immer das Geld, die Parkplätze und Häuser sind doch abbezahlt?" Berthold Kunz

"Schönreden kann man alles." Bären Peter

"Die Leute kaufen halt woanders ein, z. B. in Amberg, da zahlt man für den ganzen Tag Parken grad mal 3 Euro! Außerdem hat das Umland von Weiden auch schon einiges zu bieten! Ich muss nicht unbedingt in Weiden in die Innenstadt!" Josef Mauser

"Also, ich bekomme immer einen Parkplatz, ohne zu bezahlen, da muss man halt dann mal 500 Meter laufen. Das ist aber für mich kein Problem..." Siegfried Frischholz

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.facebook.com/oberpfalznetz
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.