Stimmungsvolles Treffen der Nordoberpfälzer Musikfreunde
So klingt Kirwa

Die "Zamzupften" eröffneten für die Musikfreunde den klingenden Reigen zur Kirwa. Bild: R. Kreuzer
Zur Kirwa gehört Musik, also gehört zu Musikanten auch eine Kirwa. Nur logisch also, dass die Nordoberpfälzer Musikfreunde zum Kirchweih-Treffen in die Gaststätte "Strehl" luden - und der Saal komplett gefüllt war. Bei ausgezeichneter Stimmung boten 21 Musikanten ihr Bestes an Hackbrett, Akkordeon und Schlagzeug. Mit dem "Ramsaurer Zworer" eröffneten die "Zamzupften" mit Hackbrett, Zither und Gitarre den Abend. Vorsitzender Horst Fuchs hieß neben den Mitwirkenden auch Ehrenmitglied Karlheinz Deisinger willkommen, der durch das Programm führte und die Künstler vorstellte.

Die Musikanten ließen ihre Finger auf den Tasten und Knöpfen fliegen, dass man gar nicht mit dem Hinschauen mitkam. Vielfältig und abwechslungsreich dauerte der offizielle Teil fast bis Mitternacht. Jedoch war auch dann noch nicht das Ende gekommen: Es wurde weiter musiziert, denn einige Interpreten hatten noch zahlreiche Lieder aufgespart. Das Weihnachtsmusikantentreffen, wiederum beim "Strehl", ist am Sonntag, 29. November, schon um 15 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.