Stipendien für Sprachtalente
Leute

So viel Ambition verdient Unterstützung: Johanna Jankowski und Katharina Rausch (Zweite und Dritte von links) sind die ersten an der Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen, die in London den Bachelor-Abschluss erwerben werden. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (links), Landrat Andreas Meier (rechts) und Studiendirektor Alois Pecher überreichten ihnen dafür ein Stipendium. Bild: sbü
Weiden. (sbü) Premiere mit Köpfchen: Johanna Jankowski und Katharina Rausch sind die ersten Studierenden der Fachakademie für Übersetzen und Dolmetschen an der Europa-Berufsschule, die am European College of Business and Management in London den Bachelor-Abschluss erwerben werden. Aus der Hand von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Landrat Andreas Meier erhielten die beiden ein vom Förderverein der Schule finanziertes Stipendium für das Studium in Höhe von jeweils 500 Euro.

Studiendirektor Alois Pecher stellte die Bachelor-Studentinnen anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags der Stadt Weiden und des Landkreises Neustadt/WN über die gemeinsame Beschulung von jungen Asylbewerbern (wir berichteten) der Öffentlichkeit vor. Das Bachelor-Studium absolvieren die zwei parallel zur Dolmetscher-Ausbildung. Eine Doppelbelastung, die Seggewiß Respekt abnötigte. "Die Freizeit wird schon sehr knapp", erklärten die beiden darauf. Doch bis im Januar in London die Bachelor-Prüfung ansteht, wollen sie durchhalten. Im Frühsommer folgt dann die Dolmetscher-Prüfung. Die Schule hofft, dass trotz der Anstrengung noch viele ihrem Beispiel folgen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.