Strobl: Mehr Geld für Biberschäden
Amberg-Sulzbach

Amberg-Sulzbach. Für den Schnaittenbacher SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl sind es keine guten Nachrichten, die er per Presseinfo aus München weitergibt: Die CSU habe im Haushaltsausschuss einen Antrag von SPD-Abgeordneten abgelehnt, die Mittel für die Ausgleichsleistung bei Biberschäden zu erhöhen.

Strobl bedauert das: Auch in unserer Region hätten die Biber zugenommen und es gebe immer wieder Schadensfälle. Die derzeit maximal zur Verfügung stehende Ausgleichsleistung für Biberschäden (450 000 Euro pro Jahr) decke die gemeldeten und anerkannten Fälle bei weitem nicht ab. So habe 2014 die Summe der in Bayern anerkannten Biberschäden 710 345 Euro betragen. Sie würden also nur mit einer Quote von 62 Prozent ausgeglichen.

Zudem variiere die Quote je nach Gesamtschadensausmaß erheblich und sei damit de facto völlig willkürlich. Auch in Zukunft, so Strobl, würden die Biberschäden nicht abnehmen, sondern eher zunehmen. Es sei deshalb dringend erforderlich, die für die Ausgleichsleistungen zur Verfügung gestellten Mittel den tatsächlichen Schadenssummen anzupassen.

Tipps und Termine Heute Rapssortenführung

Amberg-Sulzbach. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg und das Lagerhaus Bock laden alle Landwirte zu einer Rapssortenführung heute um 19 Uhr ein. Treffpunkt ist das Versuchsfeld an der Straße Hohenkemnath-Richtheim, auf Höhe Gunzelsdorf. Weitere Auskünfte erteilt Wolfgang Wittmann (09621/60 24-106) vom Landwirtschaftsamt Amberg.

Frauenbund zum Mariahilfberg

Amberg-Sulzbach. (u) Die Mitglieder der neun Zweigvereine des Frauenbund-Bezirks Sulzbach-Rosenberg beteiligen sich am Donnerstag, 2. Juli, an der Bezirkswallfahrt des KDFB-Bezirks Amberg zum Mariahilfberg. Dort wird um 15 Uhr der Gottesdienst besucht, den Pfarrer Michael Jakob (St. Konrad Ammersricht) zelebriert. Prediger ist der geistliche Diözesanbeirat Dr. Jakob Seitz aus Windberg.

Europa-Union fährt nach Pilsen

Amberg-Sulzbach. Pilsen, die Kulturhauptstadt 2015, ist am Wochenende 18./19. Juli das Ziel eines Ausflugs des Kreisverbandes der Europa-Union. Zustieg: Sulzbach, Dultplatz, 7.30 Uhr, 8 Amberg, Feuerwache, 8 Uhr, und Schwandorf 8.30 Uhr. Preis pro Person im Doppelzimmer 146 Euro, Einzelzimmerzuschlag 18 Euro. Es sind noch drei Zimmer frei. Infos bei Karoline Hastreiter (09621/76 12 22, karoline.hast reiter@gmx.de).

Außerdem gibt es eine Tagestour am Freitag, 7. August, zum Baumwipfelpfad Neuschönau (Bayerischer Wald) und zum Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck. Fahrt, Eintritt und Führung auf dem Baumwipfelpfad sowie Kaffee und Kuchen in Arnbruck sind im Preis von 43 Euro (Mitglieder) bzw. 50 Euro (Nichtmitglieder) enthalten. Kinder bis zwölf Jahre zahlen 37 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.