Strobl: Zweiter Abschnitt ist sicher
Amberg-Sulzbach

Schnaittenbach. "Es ist bereits sichergestellt, dass der zweite Bauabschnitt des Radweges von Wernberg nach Holzhammer im Frühjahr 2015 begonnen wird." Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl in einer Presseerklärung mit und erinnert zugleich daran, dass er selbst die Aufteilung in zwei Lose bei einer Besprechung vorgeschlagen habe, um die Finanzierung des Radweges in zwei Haushalten überhaupt zu ermöglichen.

Bereits im August hatte demnach Strobl diese Information vom Staatlichen Bauamt bekommen: "Der im kommenden Jahr folgende zweite Bauabschnitt, von der Landkreisgrenze bis zum Forstweg nach Holzhammer, soll im Frühjahr 2015 begonnen werden." Strobl bedankt sich beim Bürgermeister von Wernberg-Köblitz, Georg Butz, "der bei diesem Projekt mit angeschoben hat".

Jetzt seien die Stadt Schnaittenbach und Bürgermeister Josef Reindl gefordert, dafür zu sorgen, dass der Weg von Holzhammer nach Schnaittenbach immer in einem fahrradgerechten Zustand sei und die Situation im Innerortsbereich von Schnaittenbach für Radfahrer verbessert werde.

Kurz notiert

Das Neueste von der Bundeswehr

Amberg. Der Deutsche Bundeswehrverband, Landesverband Süddeutschland, hält mit der Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Hinterbliebener und Reservisten Amberg am Samstag, 22. November, um 13 Uhr im Offiziers-/Unteroffiziers-Heim der Schweppermannkaserne seine Mitgliederversammlung ab. Hauptmann a. D. Albrecht Kiesner gibt Informationen zur Bundeswehr. Außerdem steht die Ehrung langjähriger Mitglieder an.

Fundtiere

Amberg

Am 27. Oktober ist in Amberg, in der Dr.-Dörfler-Straße, eine braun getigerte Katze (mit weiß) zugelaufen.

Ensdorf

In Ensdorf wurde am 28. Oktober eine schwarz-weiße Katze mit kupiertem Schwanz gefunden.

Wer kennt die Katzen? Hinweise an das Tierheim Amberg (0 96 21/8 26 00).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.