Sturz nach Bremsmanöver in Bahnhofstraße
Radler bricht sich Arm

Das Auto musste noch nicht mal einen Kratzer hinnehmen, auch das Fahrrad blieb heil - ganz im Gegensatz zu dessen Besitzer: Bei einem Unfall in der Bahnhofstraße brach sich der 44-Jährige den rechten Unterarm.

Der Mann aus der Landkreismitte war am Donnerstag gegen 14 Uhr stadteinwärts unterwegs gewesen. Als der Radweg kurz nach der Einmündung Weigelstraße in die Fahrbahn mündete, sah er sich laut Polizeibericht zu einem plötzlichen Bremsmanöver gezwungen: Eine 67-Jährige aus dem Landkreisosten war gerade dabei, ihren Mercedes einzuparken, und bemerkte den von hinten nahenden Pedalritter nicht.

Der 44-Jährige bremste stark ab, verlor das Gleichgewicht und stürzte. Radfahrer und Pkw berührten sich nicht. Das Rote Kreuz brachte den Verletzten ins Klinikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.