Suche nach rotem Faden

Dankesworte hörten die Jubilare von vier CSU-Ortsverbänden ebenso wie Mahnungen an die Stadtpolitik. Letztere kamen von Stadträtin Dagmar Nachtigall (vorne, Zweite von links). Bild: Kunz

Freudiger Anlass, deutliche Worte. Dagmar Nachtigall prangerte bei der Jubilarehrung der CSU an, dass die politische Führung der Stadt wichtige Entscheidungen auf die lange Bank schiebe.

Weiden. (uz) "Manchmal wünsche ich mir mehr Vorwärtsbewegungen, mehr Entscheidungsfreude von ganz oben, ich wünsche mir klare Worte", sagte Stadträtin Dagmar Nachtigall bei der Jubilarehrung der CSU-Ortsverbände Lerchenfeld, Bahnhof, Stockerhut und Weiden-Süd im Pfarrheim St. Johannes. Sie wünsche klare Vorgaben seitens der Verwaltung und ein Miteinander aller Beteiligten. Oft vermisse sie im Stadtrat die klare Linie. "Ich sehe den roten Faden nicht, der die Dezernenten führt und sie zusammenspinnt." Leider sei die Arbeit im Stadtrat bei den vielen Gruppierungen nicht leichter geworden.

Wie Nachtigall betonte, sei die CSU ein wichtiger Ideengeber. "Aber unsere Vorschläge werden schon im Vorfeld von den Verantwortlichen zerredet und zerpflückt." 2015 müsse das besser werden. Sie setze auf den Elan der "jungen Garde" und das Wissen der Erfahrenen. Wichtig sei ihr eine Klarstellung zu den Einsparungen in der Regionalbibliothek. Nicht jedes geliehene Buch solle 50 Cent kosten, sondern jeder Ausleihvorgang. Es stimme auch nicht, dass Bibliotheksleiterin Sabine Guhl bei der Stadtratssitzung nicht Gehör gefunden habe. Für sie habe ihr Vorgesetzter Reiner Leibl gesprochen. "Sie war nur Besucherin wie jeder Bürger."

Susanne Volkmer, Vorsitzende von Weiden-Süd, ließ die politischen, gesellschaftlichen und historischen Ereignisse der Jahre Revue passieren, in denen die Jubilare in die CSU eingetreten waren. Für 25-jährige Treue wurden Karl-Heinz Gehlhaar, Werner Moes und Hildegard Iblacker geehrt. Für 20 Jahre Angelika Heining und Josef Heining. Für 15 Jahre Anna Weigl, Hans Kellner und Thomas Schreier. Für 10 Jahre Melanie Schröpf und Gerhard Dagner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schröpf (1449)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.