SV-Jugend gefordert

Die Wasserballsaison ist im Anlaufen: Eine Woche bevor die Bundesliga-Männer des SV Weiden ihr erstes Heimspiel bestreiten, steigt die U-17-Mannschaft in der Thermenwelt ins Wasser. Zum Bundesligaauftakt sind der SV Cannstatt (Samstag, 18 Uhr) und der SSV Esslingen (Sonntag, 11 Uhr) in Weiden zu Gast. Bild: A. Schwarzmeier

Die Finanzierung hat geklappt, die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Jetzt kann es losgehen für die Nachwuchs-Wasserballer des SV Weiden mit der U-17-Bundesliga.

(prg) Zum Auftakt der Runde am 15. und 16. November hat Weiden Heimrecht: Die SV-Junioren empfangen den SV Cannstatt und SSV Esslingen in der Thermenwelt.

Der Spielmodus ist ähnlich dem der Herren-Bundesliga. Die Leistungsgruppen A (6 Teams) und B (8 Mannschaften) werden aufgrund der Ergebnisse der vergangenen Jahre durch den Trainerrat des Deutschen Schwimmverbandes festgelegt. Die Weidener spielen zum ersten Mal in dieser vor drei Jahren ins Leben gerufene Runde mit und wurden in der B-Gruppe einsortiert.

Wechsel in A-Gruppe

Nach der Hin- und Rückrunde erhalten die zwei besten Mannschaften der B-Gruppe die Chance, in die A-Gruppe zu wechseln und die Play-Off-Spiele zu erreichen. Die Relegation wird beim 5. der A-Gruppe (gegen den 2. der B-Gruppe) und beim 6. der A-Gruppe (gegen den 1. der B-Gruppe) ausgetragen. Nach Abschluss dieser Spiele steht die neue A-Gruppe für die Saison 2015/16 fest und es wird weiter im Playoff-Modus um die deutsche Meisterschaft gespielt. Für die restlichen acht Mannschaften ist die Saison beendet.

Die Weidener hoffen natürlich, sich unter den besten Zwei platzieren zu können. Damit würde sich ihnen die Chance bieten, in die A-Gruppe aufzurücken. Trainer Irek Luczak räumt seinem Team gute Chancen ein. Allerdings weiß er, dass die Vergleichsmöglichkeiten mit der Konkurrenz bislang kaum vorhanden waren. Der SSV Esslingen wird als Favorit der B-Gruppe gehandelt, SV Krefeld 72 und SG Neukölln sind stark einzuschätzen. Der SVV Plauen, der sich mit einigen Spielern verstärkt hat, ist auch ein schwerer Gegner.

Für die Weidener Verantwortlichen ist allein die Teilnahme an dieser Runde schon sehr wichtig, da die Nachwuchsakteure gefordert werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.