Tageseinnahmen in vier Safebags entwendet - Bei Lkw keine Aufbruchspuren festgestellt
Beim Bäcker aufs Geld abgesehen

Ob es sich um einen "schweren Fall des Diebstahls" handelt oder nur die Beute entsprechend schwer war, muss noch ermittelt werden. Fest steht, dass ein 48-jähriger Mitarbeiter einer Weidener Großbäckerei am Mittwoch gegen 10 Uhr eine Filiale im Schwalbenweg in Rothenstadt besuchte. Zuvor hatte er bereits vier weitere Filialen angefahren. Dabei ist es üblich, dass frische Waren angeliefert und die Tageseinnahmen vom Vortag mitgenommen werden. Der ganze Vorgang dauerte nach Angaben des 48-Jährigen aus der Landkreismitte etwa 10 Minuten. Als der Beschäftigte wieder in den LKW stieg, musste er feststellen, dass vier von fünf sogenannten Safebags fehlten. Seinen Angaben zufolge, waren beide Türen vom Führerhaus des LKW versperrt. Aufbruchspuren konnten nicht festgestellt werden. In den Safebags befand sich eine mittlere, vierstellige Summe. Bei den Safebags handelt es sich um verschließ- und beschriftbare Kunststoffbeutel mit einem Strich- und einem Zifferncode. Sie werden üblicherweise von Geldinstituten ausgegeben, weshalb auch deren Name auf den Safebags vermerkt ist. Wer hat Beobachtungen gemacht? Hinweise: 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.