Tagung des Bau- und Umweltausschuss im Stadtrat
Schnaittenbach

Ganze Reihe von Bauanträgen

Schnaittenbach. Der Bau- und Umweltausschuss des Stadtrats tagt morgen um 16 Uhr im Rathaussaal. Voraus gehen Ortstermine zur Vorplatzgestaltung an der Bushaltestelle in Holzhammer, zu einem Antrag von Florian Friedl auf Anbringung eines Verkehrsspiegels an der Ecke Bührlweg/Bürgermeister-Plößl-Straße und zur Erweiterung des Baugebietes Stiglrangen-Mühlfelder mit Weiterführung der Georg-Kellner-Straße.

Bei der Sitzung steht ein Antrag der Grund- und Mittelschule Schnaittenbach wegen der Erneuerung des Verdunkelung-Vorhanges in der Aula auf der Tagesordnung. Verschiedene Bauanträge und -voranfragen liegen vor: Michael Ott aus Kemnath (Vorbescheid für den Neubau eines Wohnhauses mit Doppelgarage in Kemnath, Am Kalvarienberg; Plotzki-Außenwerbung, Dorsten (Errichtung einer freistehenden, unbeleuchteten Plakatanschlagtafel in Schnaittenbach an der Amberger Straße); Mario Schmarander aus Schnaittenbach (Errichtung einer Lagerhalle und eines Carports auf dem Grundstück Am Scherhübel 2); Manuel Wagner und Stefanie Gräf aus Holzhammer (Wohnhausneubau in Holzhammer, Zum Dorfplatz 12); Clemens und Manuela Schadl aus Sitzambuch (Sanierung, Umbau und Umnutzung einer ehemaligen Stallung, Ausbau eines Schankraumes als Zoiglstube mit Nebenräumen); Emmeram Lorenz aus Döswitz 6 (Neubau einer Bergehalle).

Adventsfenster öffnen sich

Schnaittenbach. (nag) Den Abschluss des vielfältigen Jahresprogrammes bildet beim Arbeitskreis Heimat und Kultur die Öffnung der vier Adventsfenster im Rathausinnenhof. Diese beschauliche Veranstaltung am Vorabend der Adventssonntage hat sich mittlerweile etabliert.

Beim Öffnen des ersten Adventsfensters am Samstag, 29. November, um 17.15 Uhr erscheint auch das Christkind mit einer Botschaft an die Erdenkinder aus der Feder von Jürgen Hartmann. Der Kindergarten St. Marien gestaltet beim zweiten Adventsfenster am Samstag, 6. November, um 18.30 Uhr den Nikolaustag mit Liedern und Geschichten, während alle auf den Nikolaus warten. Beim Öffnen des dritten Fensters wird ein neues Bild vorgestellt. Es heißt " Dritter Advent am neuen Brunnen". Für den Maler Josef Lobermayer bedeutet der Brunnen Zeit zum Verweilen, das kleine Bild mit dem "Heislwongner" gehört für ihn auch zu Schnaittenbach. Gitarrenmusik, adventliche Lieder um Weihnachtsgeschichten bilden den Rahmen dieser Feier.

"Christbaum mit Geschenken" ist das Thema des vierten Bildes, gestaltet von Grundschulkindern. Ein Prolog von Jürgen Hartmann eröffnet die Feierstunde, darauf folgt das Friedenslicht, umrahmt von Weihnachtsliedern und mit feierlicher Blasmusik von den Ehenbachtaler Musikanten. Die beiden letzten Fenster werden an den Samstagen, 13. und 20. Dezember, jeweils um 19.15 Uhr geöffnet. An allen vier Abenden wird auch Glühwein angeboten. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute.

Nikolaus kommt

Schnaittenbach. (ads) Einen Nikolausdienst bieten die Pfadfinder am Freitag, 5. Dezember, an. Anmeldungen nimmt ab Montag, 1. Dezember, Kerstin Maunz (Telefon 01 60/7 61 43 46 zwischen 18 und 20 Uhr) entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11031)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.