Tagung in Weiden beim Förderverein - Jetzt 13 Gruppen in der Oberpfalz - Ehrungen
Pfadfinder St. Georg nehmen zu

Die neue Vorstandschaft der St. Georgspfadfinder (sitzend von links): Günther Fischer, Alois Auer, Walter Staudacher sowie (stehend von links) Franz Dilling, Christian Dilling, Franz Koller, Siegi Kaser, Paul Stegerer und Erwin Engelbrecht. Bild: R. Kreuzer
Die Vollversammlung der St. Georgspfadfinder tagte in Weiden beim Förderverein der Gemeinschaft St. Georg Weiden in der Blockhütte am Fischerberg. Bei der 55. Mitgliederversammlung der GSG standen neben der Neuwahl des Hauptvereins auch Ehrungen auf der langen Tagesordnung. Vorsitzender Alois Auer aus Sulzbach-Rosenberg sprach von einem Zeichen der Verbundenheit.

Grußworte überbrachte der 1. Vorsitzende Franz Gläßer von der GSG Weiden. "Wir stehen klar zur Gemeinschaft. Gerne begrüßen wir Diözesanvorsitzenden Günter Bäthe".

In seinem Rückblick erinnerte Alois Auer, dass die Gemeinschaft derzeit 846 Mitglieder hat, demnach um 17 Mitglieder zunahm. In Ammersricht hat sich eine neue Gruppe gegründet. Derzeit gibt es 13 Gruppen in der Oberpfalz.

Die Ehrenzeichen für langjährige Treue gingen unter anderem in Gold an Andreas Bernhardt, Christian Dilling, Günther Dilling, Ulrich Emmerling, Jürgen Lauber, Gerhard Schwaiger und Andreas Uschold (alle Eschenbach) und Hans-Günther Böhm (Weiden). Die Nadel in Silber ging an Walter Thurn (Eschenbach). Ernst Bayer und Karl Koller (Mitterteich). Offenstetten: Klaus Parzefall. Parsb

Bei der Neuwahl der Vorstandschaft wurde Alois Auer (Sulzbach) wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt. Walter Staudacher (Schwandorf) bleibt sein Stellvertreter. Kassier ist Günter Fischer (Amberg), Schriftführer Siegi Kaser (Sulzbach). Als Beisitzer fungieren wieder Franz Koller aus Weiden. Franz und Christian Dilling (Eschenbach).
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.