Tanja Rotsch und Band zaubern im "Salute"-Biergarten ein besonderes Konzert hin - Rückfall ...
Weit mehr als nur "gute Livemusik"

Tanja Rotsch und Band zauberten im "Salute" am Samstag ein ganz besonderes Konzert auf die Biergarten-Bühne. Bild: lst
Rothenstadt. (lst) Die Tanja Rotsch Band ist eine der besonderen Gruppen, die bekannte und weniger geläufige Songs mehr als nur nachspielen. Sie macht sie tatsächlich zu ihren eigenen. Davon konnten sich die Fans sehr guter Livemusik im voll besetzten Biergarten des Rockmusikclubs "Salute" überzeugen.

Eines wurde bei dem Gig ganz schnell klar: Die Musiker haben bereits reichlich Erfahrungen in anderen Bands und Projekten gesammelt, stets auch mit professionellem Hintergrund und Anspruch. In dieser Formation aber sind Sängerin Tanja Rotsch und ihre drei Mitmusiker dann schon eine ganz eigene Klasse. Im Vordergrund stand Sängerin Tanja Rotsch (Gitarre/Gesang), die all ihre Erfahrung seit jungen Jahren auf den Bühnen der Region in die Waagschale warf. Dabei passten ihre Mitmusiker Ferdinand Rieppel (Gitarre, Gesang) und Olli Buffalo (Percussion, Cajon, Gesang) wie die sprichwörtliche "Faust aufs Auge" dazu.

Nahezu das gesamte Spektrum britischer und amerikanischer Pop, Rock und Roots-Musik hatte die Band im Gepäck - es war ein Muss für alle "Pink"-Fans gleichermaßen, wie für alle "Mellencamp"- oder "Eagles"-Liebhaber. Entrückt, wie ein Wesen aus einem "Led Zeppelin"-Song präsentierte sich die Ambergerin Tanja Rotsch auf der Bühne.

Die Intensität ihrer hingebungsvoll erotischen Stimme verlieh Hits wie "Let it rain" oder "Ironic" eine ganz eigene Klasse. Die ausgewogene Mischung aus aggressiven, nach vorne peitschenden Nummern und melodischen, von Soul geprägten Songs strahlte eine besondere eigene Kreativität aus. Wer diese Formation einmal erlebt hat, kann sich diesem Vergnügen kaum mehr entziehen. Rückfall garantiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.