TB vor wichtiger Entscheidung

Neuwahlen und Ehrungen von Mitgliedern standen auf dem Programm der TB-Jahreshauptversammlung. Die Ehrengäste lobten die vielen sportlichen Erfolge der letzten Saison. Bild: Dobmeier

Beim Turnerbund Weiden ist noch keine Entscheidung über die künftige Gestaltung des Sportparks am Hammerweg gefallen. Eine Investorengruppe will dort in Teilbereichen Wohnungen bauen. Vorsitzender Bernhard Schlicht sprach bei der Jahreshauptversammlung von zwei Alternativen.

Beim TB Weiden gehen die Überlegungen weiter, durch einen Grundstücksverkauf die Verbindlichkeiten der Tennisabteilung zu tilgen. Der wiedergewählte Vorsitzende Bernhard Schlicht sagte bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus, eine Variante sehe die Überbauung der Tennisplätze zwischen Glötzner-Stüberl und Hammerweg vor. Dazu müssten vorher fünf neue Tennisplätze im Anschluss an die Felder vor der Tennishalle errichtet werden.

Bebauung Fußballfelder

Eine weitere Variante sieht die Bebauung der Fußballfelder durch eine Investorengruppe vor. Dazu sei aber ein Lärmschutzgutachten notwendig. In dem Fall könnten allerdings die bisherigen Tennisplätze erhalten bleiben.

Ansonsten kann der Turnerbund mit seinen 15 Abteilungen und 1488 Mitgliedern auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die größten Abteilungen sind Turnen mit 334 Mitgliedern, Tennis (283), Basketball (184) und Volleyball (181). Ein Drittel der Mitglieder seien Jugendliche, betonte Schlicht. Er sieht zielorientierte Angebote für die zunehmende Altersgruppe "60 plus" als eine Hauptaufgabe des TB. Die Aktivitäten sollten sportliche Betätigung genauso umfassen wie Ausflüge und kulturelle Angebote.

Zur 110-Jahrfeier erfolgte der Besuch beim Patenverein TSV Friedenfels. Dabei wurde dort schon die Gegeneinladung zum 140-Jährigen des TB ausgesprochen. Das Jubiläum geht im Jahr 2017 über die Bühne.

Wandern ins Frühjahr

Am 26. April findet die TB-Frühjahrswanderung auf dem Rundwanderweg in Luhe-Wildenau statt, zu der Wanderwart Wolfgang Pech einlädt. Angelika Bolleininger berichtete über die sportlichen Ergebnisse aus den Abteilungen. Im Namen der Stadt Weiden dankte Bürgermeister Lothar Höher für die erfolgreiche Tätigkeit und die sportlichen Erfolge, die den Namen der Stadt über die Grenzen hinausgetragen hätten. "Wir wollen das Sportleben trotz Sparzwängen erhalten." Für den BLSV nannte Kreisvorsitzender Ernst Werner die Arbeit beispielhaft. Die Bindung aller Altersstufen an den Sport bei sinkenden Mitgliederzahlen der Sportvereine sei die Herausforderung der Zukunft. "Der TB ist gut aufgestellt", erkannte der stellvertretende Präsident des Stadtverbandes für Leibesübungen, Reinhard Meier, und lobte den Jugendanteil von einem Drittel.

Die Neuwahlen führten zu folgenden Ergebnissen: 1. Vorsitzender Bernhard Schlicht, 2. Vorsitzender Rainer Heinold, 3. Vorsitzende Angelika Bolleininger, Schatzmeister Hans-Georg Allertseder, Schriftführerin Gertraud Greiner, Wanderwart Wolfgang Pech, Jugendleiterin Theresa Ernstberger. Zu Beisitzern gewählt wurden: Markus Emmerich, Johanna Häupler, Adolf Köhler, Rudolf Voigt, Klaus Meier, Norbert Ringer. Kassenprüfer: Dr. Michael Meier, Sabine Weiß. Delegierte zum Stadtverband sind: Gertraud Greiner, Bernhard Schlicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.