Teilnehmer meistern zweimonatige Sanitätsausbildung
Fit für Ernstfall

Ausbildungsleiter Gerd Kincl (hinten, Mitte) schaute den Anwärtern über die Schulter. Am Ende schlossen alle ihre Sanitätsausbildung mit Erfolg ab. Bild: hcz
14 junge Rotkreuz-Helfer aus Weiden, Neustadt/WN, Vohenstrauß, Püchersreuth und Weiherhammer schlossen nun ihre Sanitätsausbildung ab. Inhalte des zwei Monate dauernden Lehrgangs waren beispielsweise die Herz-Lungen-Wiederbelebung, die Frühdefibrillation, das Be- und Entladen von Krankenfahrzeugen, das Hygieneverhalten im Einsatzfall sowie das Versorgen von Wunden und Brüchen.

Als Ausbilder fungierten Christian Hammer, Franziska Meindl, Christoph Diehl, Julia Glaser, Sebastian Seibert und Manfred Bäumler von den BRK-Bereitschaften Weiden und Vohenstrauß sowie Harald Mayerhöfer von der Wasserwacht Weiherhammer.

Nach der Prüfung im Weidener Rotkreuzhaus lobte Lehrgangsleiter Gerd Kincl die gute Motivation der Teilnehmer. Sie können ab sofort als Helfer im Rettungsdienst, bei Sanitätswachen auf Festen und Sportveranstaltungen oder im Katastrophenfall eingesetzt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.