Testfahrt mit Rauschbrille

Für weitere drei Jahre bleibt Dr. Wolfgang Laaths (vorne Mitte) Vorsitzender der Bezirks-Verkehrswacht. Neue Stellvertreterin ist Marita Burger aus Bodenwöhr. Landesgeschäftsführer Manfred Raubold (hinten Mitte) und der Weidener Vorsitzende Heinz Kumpf (links) als Gastgeber gratulierten zur Wahl. Für die Verkehrspolizei Weiden lobten Werner Ochantel (hinten rechts) und Johann Wurm (hinten links) die Zusammenarbeit. Bild: rdo

Was verkehrt laufen kann im Verkehr, erfahren Führerscheinneulinge ganz lebensecht: schon mal mit Rauschbrille im Fahrsimulator. Eine spannende Aktion der Bezirksverkehrswacht.

Mit dem Programm "Aktion junge Fahrer" vermittelten die 26 Verkehrswachten der Oberpfalz Jugendlichen und jungen Erwachsenen ernste Inhalte zur Teilnahme am Straßenverkehr. Dazu bedienten sie sich spektakulärer Mittel und der Methode des erlebnisorientierten Lernens, beispielsweise mit Fahrsimulatoren zur Einschätzung der Geschwindigkeit. Die Rauschbrille simulierte alkoholbedingte Wahrnehmungsstörungen.

Zur Mitgliederversammlung im Schützenhaus hatte der Vorsitzende der Weidener Verkehrswacht, Heinz Kumpf, die Teilnehmer begrüßt. Die Ortsverkehrswacht zähle 80 Mitglieder. Kumpf blickte unter anderem auf Vorträge in Schulen und Aktionen auch für Senioren zurück. Polizeioberrat Michael Danninger vom Polizeipräsidium Regensburg und Polizeihauptkommissar Johann Wurm von der Inspektion Weiden betonten die relativ niedrigen Unfallzahlen bei jungen Fahrern in der Oberpfalz. Die Zahl von sechs tödlich Verunglückten liege unter dem Bayernschnitt. Man sei auf einem guten Weg in dieser Altersgruppe. Stadtrat Alois Schinabeck überbrachte die Grüße des Oberbürgermeisters und lobte den Einsatz für die Verkehrserziehung.

Dr. Laaths bestätigt

Auch Landesvorsitzender Dr. Florian Herrmann bedankte sich für die hervorragenden Leistungen zur Unfallprävention. Verkehrswacht-Geschäftsführer Manfred Raubold berichtete von der Anschaffung neuer Werbeartikel. Er leitet auch die Wahl des neuen Bezirksvorstandes. Dr. Wolfgang Laaths aus Schwarzenfeld bleibt drei weitere Jahre an der Spitze. Er kündigte die Mobilisierung junger Kräfte an, um seine Nachfolge vorzubereiten. Marita Burger aus Bodenwöhr erhielt das Vertrauen als neue zweite Vorsitzende. Sie erläuterte ihre Arbeit zur Verkehrssicherheit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Landesvorsitzender (555)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.