Teurer Stadtrat kein großes Thema

Diesmal fiel die Diskussion in eigener Sache denkbar kurz aus. Im Gegensatz zu früheren Sitzungen und Debatten vor allem in einschlägigen Internetforen, in denen die Bezüge der Stadträte ein riesiges Thema waren. In der Sitzung am Montag lautete die aktuelle Info: Die Regierung der Oberpfalz hat die Weidener Satzung nicht beanstandet. Grünen-Fraktionschef Karl Bärnklau, der die entsprechende Anfrage gestellt hatte, war das zu dürftig - besonders zur Ausstattung der Fraktionen hätte er sich doch nähere Ausführungen erwartet. Dazu müsse er sich jedoch an die Regierung wenden, entgegnete Roland Richter. Der SPD-Fraktionsvorsitzende sprach von einer Bestätigung: "Wir unterliegen der Wirtschaftlichkeit und der Sparsamkeit, und diese Bedingungen erfüllen wir." Obwohl die Stadtratsausgaben insgesamt höher geworden seien. Denn auch die Bürgerliste nehme nun Fraktionshilfen in Anspruch. Richters Fazit: "Das Ergebnis hat dem einen oder anderen nicht gefallen. Aber es ist in Ordnung."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.