Thomas Hentschel leitet Sozialamt
Leute

Thomas Hentschel. Bild: wsb
Weiden. (ps) Seit 9. November ist er offiziell der Chef: Thomas Hentschel , bisheriger Stellvertreter, steht nun an der Spitze des Amtes für Soziales und Integration in Weiden. Christian Hölzl - er hielt zehn Jahre lang die Fäden in der Hand - hat seinen aktiven Dienst mit Ablauf des 31. August beendet. Seitdem war sein Stellvertreter bereits als kommissarischer Leiter tätig.

Der 44-Jährige gebürtige Kemnather kam 1978 - im Kindesalter - nach Weiden. Hier besuchte Hentschel die Clausnitzerschule, damals noch in der Sedanstraße. Das Kepler-Gymnasium beendete er 1992 mit dem Abitur und trat wenig später in die Dienste der Stadt ein, wobei er zunächst für den Zivildienst am städtischen Krankenhaus noch einmal freigestellt wurde. Am 1. Januar 1994 begann er dann als Anwärter für den gehobenen Dienst bei der Stadt Weiden. Es folgte das Studium für den Fachbereich Allgemeine innere Verwaltung an der Beamtenfachhochschule in Hof, unterbrochen von Praktika in verschiedenen Abteilungen der Weidener Stadtverwaltung. Nach dem erfolgreichen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt (FH) im Herbst 1997 war Thomas Hentschel unter anderem in der Personalabteilung und im ehemaligen Versicherungsamt tätig, bevor er 2005 als Leiter der Wohngeldstelle an das neu strukturierte Sozialamt wechselte und dort gleich Stellvertreter wurde.

Im Frühjahr 2007 wurde Hentschel zum ersten Integrationsbeauftragten der Stadt Weiden ernannt. Eine Funktion, die er seitdem ununterbrochen innehat und nach eigenem Bekunden auch als Amtsleiter beibehalten will, um die Kontinuität zu wahren. Seit November ist der 44-Jährige zudem als Projektleiter für den Notfallplan - in Kooperation mit Hilfsorganisationen - zuständig für die Unterbringung von Flüchtlingen. Auch dieses Aufgabenfeld will er, unterstützt von einem Kollegen, vorläufig beibehalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.