Titel bei Sektionsschießen verteidigt - Einer fehlt
Ost legt nach

Gaujugendleiterin Monika Robl und Gaujugendsportleiterin Kerstin Tusch (von rechts) übergaben die Pokale an die besten Nachwuchsschützen. Bild: luk
Etwas leichter, ihren Titel zu verteidigen, hatte es diesmal die Sektion Ost. Denn zum Sektionenvergleich des Oberpfälzer Nordgaus waren nur drei von vier Mannschaften gekommen. Da die Sektion West nicht an den Ständen der Feuerschützengesellschaft vertreten war, "fuhren" Gaujugendsportleiterin Kerstin Tusch und Gaujugendleiterin Monika Robl ein etwas reduziertes Programm mit nur einem Durchgang im Teamwettbewerb.

Und den dominierte die Sektion Ost. Lukas Zeiler, Konstantin und Maximilian Sailer, Anna Pentner, Theresa Reil und Sara Nickl lagen mit exakt 1000 Ringen 112 Zähler vor der Sektion Nord. Dem Team gehörten Marie Schwarz, Marina Striegl, Verena, Tanja und Tobias Kummer sowie Julia Hecht an. Auf 868 Ringe kamen Simon und Martin Lukas, Alexander Fuchs, Dara Paetzolt und Nadine Rittner von der Sektion Mitte.

Den Einzelwettbewerb der Schüler gewann Konstantin Sailer mit 181 Ringen vor Simon Lukas (174) und Lukas Zeiler (154). Bei der Jugend lautete die Reihenfolge: 1. Anna Pentner (194), 2. Dara Paetzolt (176) und 3. Verena Kummer (154). Nadine Rittner (184) setzte sich bei den Junioren durch. Auf den weiteren Plätzen folgten Martin Lukas (179) und Sara Nickl (176). Die Pokale für die besten Schützen hatte Freia Bachmayer gestiftet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.