Tödliche Amokläufe in Deutschland

Februar 2010

In Ludwigshafen betritt ein 23-Jähriger mit Messer und Schusswaffe die Technische Berufsschule und tötet seinen ehemaligen Lehrer (58). Die Polizei kann den Täter stellen.

17. September 2009

In Ansbach stürmt ein 18-Jähriger ein Gymnasium mit Axt und Molotowcocktails. Er verletzt acht Menschen zum Teil schwer.

11. März 2009

Ein 17-jähriger Ex-Schüler betritt die Realschule im baden-württembergischen Winnenden und schießt um sich. 16 Menschen reißt er in den Tod, mehrere werden verletzt. Das Motiv ist unklar, der Täter wird nach wilder Verfolgungsjagd von einem Polizisten erschossen.

2. Juli 2003

In einer Coburger Realschule verletzt ein 16-jähriger Schüler eine Lehrerin mit einem Schuss aus einer Pistole und erschießt sich anschließend selbst. Zuvor hatte der Schüler versucht, eine andere Lehrerin zu töten, diese aber zweimal verfehlt.

26. April 2002

Ein 19-Jähriger dringt in das Gutenberg-Gymnasium in Erfurt ein, erschießt 16 Menschen und tötet sich selbst. Die meisten der Opfer sind Lehrer.

19. Februar 2002

In Eching erschießt ein Amokläufer in einer Dekorationsfirma den Betriebsleiter und einen Vorarbeiter. Danach fährt der 22-Jährige ins nahe Freising und erschießt den Direktor der Wirtschaftsschule, von der er suspendiert worden war. Einen weiteren Lehrer verletzt er mit einem Schuss schwer. Dann tötet er sich mit einem Schuss in den Mund.

16. März 2000

Ein 16-jähriger Schüler schießt im oberbayerischen Brannenburg auf seinen Internatsleiter und unternimmt danach einen Selbstmordversuch. Der 57-jährige Pädagoge stirbt sechs Tage später an Kopfverletzungen.

9. November 1999

In Meißen ersticht ein 15-jähriger Gymnasiast seine Lehrerin (44) vor den Augen der Klassenkameraden. Der maskierte Jugendliche, der seine Tat angekündigt hatte, kann fliehen, wird aber kurz darauf von einer Polizeistreife festgenommen. (usc)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.