Tolle Knolle und fleißige Bienen

Das Foto zeigt das neu errichtete Landwirtschaftsamt kurz vor der Fertigstellung. Im Hintergrund steht die neu errichtete Kirche von Sankt Markus, im Vordergrund ist die im Bau befindliche neue Bundesstraße 22 zu sehen. Welches Bild sich heute bietet, sehen Interessierte am Sonntag, 26. Oktober. Zum 50. Geburtstag bietet das Amt einen Tag der offenen Tür. Repro: Dobmeier

Staatssekretär, Streichelzoo und Schlepperschau: Und das ist noch lange nicht alles, was das Programm zu 50 Jahre im Landwirtschaftsamt an der Beethovenstraße zu bieten hat.

Am Sonntag, 26. Oktober, feiert das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weiden (AELF) mit der Landwirtschaftsschule den Jahrestag des Einzuges in den Neubau der Amtsgebäude. 50 Jahre ist das dann her. Geboten wird ein buntes Programm. Vormittags für geladene Gäste. Ab 13 Uhr ist die gesamte Bevölkerung eingeladen.

Rückblick: Einst stand das Amt mit Landwirtschaftsschule in der Asylstraße. Doch dort wurde es zu eng. Zu sehr waren die Anforderungen vor allem in der landwirtschaftlichen Fort- und Weiterbildung gewachsen. In der Folge wurde auf dem städtischen Grundstück, Beethovenstraße 9, ein Gebäude für die Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft und Abteilung Hauswirtschaft, sowie für das dazugehörigem Landwirtschaftsamt errichtet. Dieses leitet Dr. Siegfried Kiener.

Alles rund um den Apfel

Bezogen wurden die neuen Räume bei einer Einweihungsfeier am 25. Oktober 1964. Seither sind die Sachaufwandsträger für diese Fachschule der Landkreis Neustadt/WN und die Stadt Weiden mit einem Anteil von 90 zu 10 Prozent.

Am Sonntag, 26. Oktober, wird der 50. Jahrestag des Bezugs gefeiert. Deshalb gibt es von 10 bis 13 Uhr eine Festveranstaltung für geladene Gäste. Im Lehrsaal der Hauswirtschaft wird Staatssekretär Albert Füracker sprechen. Von 13 bis 17 Uhr sind alle Interessierten in die Beethovenstraße eingeladen. Insgesamt sind für die Besucher 26 Stationen vorbereitet.

Für Kinder gibt es unter anderem einen Streichelzoo, Infos und Tipps rund um den Apfel und Aktionen zum Mitmachen. Eine Schlepperschau informiert über 50 Jahre Geschichte. Ausstellungen wie "Restlos gut essen", "Die tolle Knolle" und "Fleißige Bienen", "Geschichten eines Dorfes" sowie ein Forstpavillon locken die Besucher. Viele erkennen sich vielleicht wieder auf den Bildern, die die Schüler von einst zeigen. Genauer gesagt: Es sind die Schüler ab 1964 zu sehen.

Wildspezialiäten und Leckeres aus der Region gilt es zu verkosten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Kreismusikschule.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.