Totgesagte feiern Geburtstag

Die Neue Sammlung um Direktorin Dr. Angelika Nollert (Zweite von rechts) realisiert die Jubiläumstasse zum 25. Geburtstag des Keramik-Museums. Thomas Kühn (rechts) hat sie entworfen. Anstoßen werden sie alle mit ihr: (von links) Jürgen Prüll von den "Keramischen", Kunsterzieherin Ulrike Feth, Oberkonservator Dr. Josef Straßer, Museumsleiterin Stefanie Dietz und OB Kurt Seggewiß. Bild: Huber

Am Ostersonntag wird das Keramik-Museum 25 Jahre alt. Das will gefeiert werden. Gern ein ganzes Jahr lang, finden die Verantwortlichen - und stellen das Programm des Jubiläumsjahres vor. Es reicht bis in den April 2016 hinein.

Es ist kein Geheimnis, das Stefanie Dietz am Freitag verrät: "Die finanzielle Situation des Keramik-Museums ist schwierig." Es droht die Schließung. Das aber schiebt die Museumsleiterin beim Pressegespräch vorerst zur Seite, um sich über das aktuelle Geschehen freuen zu können: "Das Keramik-Museum wird am 5. April 25 Jahre alt. Das ist ein schöner Anlass."

Das findet Oberbürgermeister Kurt Seggewiß übrigens auch und wirkt als Schirmherr der Feierlichkeiten. "Das pointiert die Verbindung zwischen Stadt und Staat", findet Dr. Angelika Nollert, Direktorin der Neuen Sammlung München, zu der das Keramik-Museum gehört. Weiden als die bedeutendste Porzellanstadt der Oberpfalz habe sich als Standort geradezu aufgedrängt.

Hier eröffnete OB Seggewiß auch den ersten Akt der Feierlichkeiten: die Ausstellung von Keramik aus der Weidener Partnerstadt Annaberg-Buchholz, die noch bis zum 24. April zu sehen sein wird (siehe Bericht unterhalb). Die eigentliche, offizielle Geburtstagsparty des Museums steigt aber erst am Ostersonntag.

Ein buntes Museumsprogramm wartet dann am 5. April von 10 bis 16.30 Uhr auf die Besucher. Bei freiem Eintritt, sagt Jürgen Prüll, zweiter Vorsitzender der "Keramischen". So heißt der Freundeskreis des Museums, der die Feier auch schmeißen wird. Zum Beispiel mit einem Umtrunk aus einer eigens dafür entworfenen Tasse. Kreiert hat sie Thomas Kühn, Chefdesigner bei Seltmann Weiden und Mitglied des Vorstands bei den "Keramischen". Der Becher aus Keramik ist auf 250 Stück limitiert und signiert. Details zum Jubiläum finden sich auf dem Tassenboden, eine stark reduzierte "25" auf der Front. Gerade noch wird sie bei Seltmann gefertigt und verpackt.

Ostereier zwischen Keramik

Während die Großen sich am Ostersonntag also im Museum zuprosten oder das jeweilige Lieblingsstück aus der Sammlung von Leiterin Stefanie Dietz und Museumspädagogin Irene Fritz kennenlernen (11 Uhr), können die Kleinen sich im Porzellanmalen verwirklichen (13 bis 15 Uhr) oder an einem Suchspiel mit den "Kinderführern" des Museums teilnehmen. Apropos Suchspiel: Auch Ostereier sind in den Räumen versteckt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Spenden sind willkommen.

Ein Schulwettbewerb führt zu der Ausstellung, die am 19. April eröffnet wird. Hier werden die "Weidener Kunstziegel" von 330 Schülern aus 7 Weidener Schulen gezeigt. Zudem werden diejenigen prämiert, die der Jury um Organisatorin Ulrike Feth am besten gefallen haben.

Die besten Stücke, die in der Geschichte des Keramik-Museums eine wichtige Rolle gespielt haben, werden mit der Eröffnung einer Sonderausstellung am 5. Juli präsentiert - gleich nach der Teilnahme am Internationalen Museumstag am 17. Mai. "Erstmals wird im Juli zum Beispiel die Sammlungsgeschichte von Privatpersonen gezeigt", verrät Oberkonservator Dr. Josef Straßer hierzu.

"Museum soll bleiben"

Weitere Gelegenheit zum Feiern bietet die Ferienaktion "Kinder im Musuem" mit Picknick. Zudem werden von Oktober 2015 bis April 2016 in Weiden Elemente verschiedener Münchener Museen sinnvoll zusammengeführt. "Das ist einmalig", betont Dr. Angelika Nollert. Eine Besonderheit aber soll auch wieder die "Offene Bühne für Weidener Musikbegeisterte" zum Kunstgenuss bis Mitternacht am 6. November werden. Mit Max Reger klingt im April 2016 das Jubiläumsjahr des Museums aus.

Ein Jahr, in dem die "Keramischen" die Bedeutung des Museums für Stadt und Region betonen wollen: "Denn das Museum soll erhalten bleiben."
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.